Hommage an Schumann

"Szenen aus Goethes Faust" von Robert Schumann und Mendelssohn-Bartholdys "Die Erste Walpurgisnacht", Sonntag, 5. September, 18 Uhr in der Kirche St.Maximin Trier. Zum 200. Geburtstag von Robert Schumann veranstaltet der Trierer Konzertchor im Rahmen des Mosel Musikfestivals dieses besondere Konzert.

Zehn Jahre arbeitete Schumann an dem Fauststoff, bis aus den ersten Entwürfen zu einer Faustoper nach Goethes Drama letztendlich ein Oratorium wurde.

Goethes Ballade "Die Erste Walpurgisnacht" entstand 1799 im Umfeld der Faustdichtung. Mendelssohns Interpretation gilt als Höhepunkt westlichen Kantatenschaffens. Zu den Solisten zählt unter anderem Franz Grundheber. Karten gibt es in den TV-Service-Centern Trier, Bitburg und Wittlich, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 sowie unter www.volksfreund.de/tickets

Vorgemerkt

Hommage an Schumann

"Szenen aus Goethes Faust" von Robert Schumann und Mendelssohn-Bartholdys "Die Erste Walpurgisnacht", Sonntag, 5. September, 18 Uhr in der Kirche St.Maximin Trier. Zum 200. Geburtstag von Robert Schumann veranstaltet der Trierer Konzertchor im Rahmen des Mosel Musikfestivals dieses besondere Konzert. Zehn Jahre arbeitete Schumann an dem Fauststoff, bis aus den ersten Entwürfen zu einer Faustoper nach Goethes Drama letztendlich ein Oratorium wurde. Goethes Ballade "Die Erste Walpurgisnacht" entstand 1799 im Umfeld der Faustdichtung. Mendelssohns Interpretation gilt als Höhepunkt westlichen Kantatenschaffens. Zu den Solisten zählt unter anderem Franz Grundheber. Karten gibt es in den TV-Service-Centern Trier, Bitburg und Wittlich, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 sowie unter www.volksfreund.de/tickets