1. Region
  2. Kultur

Hymnen für Hirn und Herz

Hymnen für Hirn und Herz

Im Saarburger Casino haben am Freitag Florian Ostertag und seine Band sowie Spaceman Spiff mit neuer Musik groß aufgespielt. Das Konzert der Liedermacher war ein voller Erfolg.

Saarburg. Das Singer-Songwriter-Festival in Saarburg ist am Freitag im alten Offizierscasino in Saarburg-Beurig in seine dritte Runde gegangen. Florian Ostertag mit seiner Band und Spaceman Spiff (Hannes Wittmer) haben bei den knapp 100 Zuschauern für Begeisterung gesorgt. Künstlerisch ist die von Christoph Kramp und seiner Agentur Station K organisierte und vom TV präsentierte Konzertreihe schon jetzt ein voller Erfolg. Dabei stehen noch die Konzerte von "Scherbe KontraBass" und Coby Grant sowie Missincat am kommenden Wochenende aus.
Spaceman Spiff, so nennt sich das Projekt des erst 23-jährigen Hannes Wittmer, ist ein aufgehender Stern am deutschen Liedermacher-Himmel. Allein auf der Bühne mit der Gitarre und seiner aus "Tierhaut gefertigten Flohmarktlampe namens Uwe", die er wohl als Talisman braucht, spielt der sympathische Wahl-Hamburger poetische Songs mit Texten zum Hinhören.
Herrlich gefühlsduselige Musik, klassische Singer-Songwriter-Stücke mit Tiefgang. Mit einem Glas voller bunter holländischer Drops verzückt er sein Publikum ebenso wie mit schönen Gitarrenakkorden und Sätzen wie "Jetzt steh ich hier, wie die Axt im Wald und wollt doch eigentlich ein Baum sein" aus seinem Lied "Mit Scherenhänden". Ganz anders kommt Florian Ostertag, der als Gitarrist von Philipp Poisel schon auf großen Bühnen Erfahrung sammeln konnte, mit seiner Band daher.
Sehr persönliche Texte vom Scheitern und Suchen kombiniert er mit aufwendig instrumentierter Musik, die vier Jungs haben sichtlich Freude an ihren diversen Instrumenten und Rhythmus-Gimmicks, ein veritables Harmonium ist ebenso dabei wie Florians allererstes Uralt-Keyboard. Heraus kommt ruhiger bis fetziger Indie-Pop mit treibenden Beats. Im besten Fall erinnert das an "The Cure", der Titel "Helpless" hat absolutes Hit-Potenzial. Ostertag singt klasse, die Band macht schöne Hymnen für Hirn und Bauch.
DT