Mosel Musikfestival: „Italienisches Liederbuch“ komplett zu hören

Mosel Musikfestival : „Italienisches Liederbuch“ komplett zu hören

Liebe, Streit, Abschied, Versöhnung – diese Höhen und Tiefen erleben Paare im Laufe ihrer Beziehung. In seinem „Italienischen Liederbuch“ greift Komponist Hugo Wolf die Themen in 46 kleinen Liebesliedern auf.

Des letzten Werks des Komponisten Hugo Wolf (1860-1903) nimmt sich MoselMusikfestival-Intendant Tobias Scharfenberger höchstpersönlich an und präsentiert gemeinsam mit Sopranistin Carolina Ullrich leidenschaftliche Liebeslieder wie „Ihr seid die Allerschönste“, „Hoffärtig seid ihr, schönes Kind“ und „Was soll der Zorn, mein Schatz“ in Dialogform. Der Brasilianer Marcelo Amaral begleitet das Duo am Klavier.

Nur selten bietet sich Musikfans die Gelegenheit, diese wenig bekannte Liedersammlung als ganze zu hören. Das Mosel Musikfestival widmet dem „Italienischen Liederbuch“ am Donnerstag, 18. Juli, einen kompletten Abend. Los geht es um 18.30 Uhr mit einer Einführung von Harald Schwaetzer im Ikonenmuseum im Kloster Machern. Um 20 Uhr interpretieren Carolina Ullrich, Tobias Scharfenberger und Marcelo Amaral die musikalischen Miniaturen im Barocksaal. Die Karten sind ab 19 Euro unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 erhältlich.

Mehr von Volksfreund