1. Region
  2. Kultur

Jazznachwuchs zeigt sich

Jazznachwuchs zeigt sich

Schon zur festen Tradition in der regionalen Jazzszene ist das Newcomer-Jazzfest in der Trie rer Tufa geworden. Alljährlich wird es vom Jazzclub EuroCore ausgerichtet. Auch in diesem Jahr spielen vielversprechende junge Talente aus der Großregion.

Trier. (hpl) Bereits zum neunten Mal zeigt sich der musikalische Nachwuchs der Großregion auf dem Newcomer Jazzfest des Jazzclubs Eurocore. Das Festival, das unter anderem von Ulrich Beckerhoff, Dozent an der renommierten Folkwang-Hochschule in Essen geleitet wird, beginnt am Donnerstag, 8. Oktober, 20.15 Uhr im großen Saal der Tufa in Trier. Es präsentiert die Jazzabteilungen der Conservatoires de Musique de Luxembourg et Metz, der Ecole de Musique d'Echternach, der Hochschule für Musik des Saarlandes in Saarbrücken und der Jazz & Rock School Trier in der Tufa.

Das Jazzfest versteht sich als "Schaufenster", das die Leistungsfähigkeit des Jazznachwuchses unserer Region präsentiert sowie eine Art "Börse" und ein "Gesprächsforum", bei dem sich die Akteure der Szene näher kennenlernen.

Das Programm:

Jazz & Rock School Trier, Ecole de Musique d`Echternach, Conservatoire de Musique de Luxembourg, Conservatoire "Gabriel Pierné" de Metz, Hochschule für Musik Saar.

Programm-Ende ist gegen 22.15 Uhr.