1. Region
  2. Kultur

Junge Kulturbotschafter und ein Echo-Gewinner

Junge Kulturbotschafter und ein Echo-Gewinner

Junge Sänger aus Luxemburg, Trier, Lothringen und dem Saarland geben am Sonntag, 20 Uhr, ein Konzert in der Kirche St. Nikolaus in Konz. Der Chor erinnert gemeinsam mit Klassik-Echo-Preisträger Christian Schmitt an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Der Eintritt ist frei.

Konz. Courage (Mut) heißt das Projekt, das ein Zeichen für Toleranz, Respekt und Verantwortung setzen soll. Dazu haben sich der Jugendchor der Großregion, der Robert-Schuman-Chor, und Christian Schmitt, weltweit gefragter Konzertorganist und Klassik-Echo-Preisträger 2013, zusammengetan.
Zwei Chor- und Orgelkonzerte stehen an diesem Wochenende auf dem Programm, am Samstag, 28. Juni, ab 19.30 Uhr in der Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit im saarländischen Fraulautern, am Sonntag, 29. Juni, um 20 Uhr in der Kirche St. Nikolaus in Konz. Den Abschluss der gemeinsamen Tour bildet ein Auftritt am 29. November im Conservatoire Régional, Grand Auditorium, im französischen Nancy.
Die Konzerte sind ein Beitrag zum Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren, dessen bekannte Schauplätze wie Verdun in der Großregion liegen. Der Robert-Schuman-Chor sei als "Kulturbotschafter der Großregion" eingeladen worden, sich zu beteiligen, sagt Carola Ehrt vom Europäischen Zentrum für Chorkultur, das durch grenzüberschreitende Projekte Menschen aus der Großregion zusammenführt. Der Jugendchor sei dank seines Namens, seiner Vision und der jungen europäischen Mitglieder "ein Teil des gelebten Europas von heute".
In ihren Kirchenkonzerten rücken die Sänger Komponisten und Künstler in den Vordergrund, deren Wirken unmittelbar durch Krieg und Zerstörung beeinflusst wurden, und die trotzdem den Mut nicht verloren, gegen den Zeitgeist zu schwimmen. Auf Einladung des Kulturministeriums Saarland und mit Unterstützung von Saarland Sporttoto entstand ein Portrait-Konzert für Orgel und Chor in Zusammenarbeit mit Christian Schmitt.
Auf dem Programm stehen beispielsweise Werke von Felix Mendelssohn ("Denn er hat seinen Engeln",1844), Maurice Ravel ("Trois beaux oiseaux du Paradis", 1914/15), eine Vertonung des Gedichts "Grass - Es wächst schon Gras darüber, lasst mich nur machen" (1918) von Kriegskorrespondent Carl Sandburg und geistliche Lieder von Adolf Kern (1906-1976). Organist Christian Schmitt interpretiert die Solowerke "Fantasie und Fuge g-Moll" von Johann Sebastian Bach und Charles Marie Widors Finale aus der 8. Sinfonie.
Der Jugendchor Robert-Schuman-Chor besteht seit mehr als 15 Jahren in gemeinschaftlicher Trägerschaft von INECC Mission Voix Lorraine, INECC Luxembourg und Landesmusikrat Saar. Die Chormitglieder sind zwischen 16 und 26 Jahre alt und kommen aus Lothringen, Luxemburg, dem Saarland, der Region Trier und Belgien. Als Kulturbotschafter der Großregion werben sie in bis zu zehn Konzerten pro Jahr für das grenzüberschreitende Zusammenleben der Völker. Die künstlerische Leitung liegt in den Händen eines Viererteams aus Luc Denoux (F), Martin Folz (D), Camille Kerger (Lux) und David Reiland (B).
Christian Schmitt, 1976 im Saarland geboren, ist Experte für große romantische Orgelliteratur ebenso wie das Repertoire der Barockepoche. Im September 2013 wurde er für seine CD-Einspielung der Widor-Sinfonien für Orchester und Orgel mit einem Klassik-Echo geehrt. red