| 20:36 Uhr

Kinderbuchautor plant Weltrekord

Stefan Gemmel. Foto: privat
Stefan Gemmel. Foto: privat
Koblenz. Lesekünstler des Jahres ist er schon, jetzt will der gebürtige Morbacher Kinderbuchautor Stefan Gemmel auch noch Vorlese-Weltrekordler werden. Im kommenden Juni möchte er sich in Koblenz ins Guinness-Buch lesen.

Koblenz. Vor 5000 Kindern aus seinen Geschichten vorgelesen: Zählt man alle Auftritte von Stefan Gemmel zusammen, kommt der in Morbach geborene Kinderbuchautor locker auf diese Zahl. Jetzt hat Gemmel allerdings etwas ganz Besonderes vor: Er will vor mindestens 5000 Kindern gleichzeitig vorlesen - und sich (und natürlich seinen Zuhörern!) einen Eintrag im Guinnessbuch der Weltrekorde sichern.
Ort und Datum für den Weltrekordversuch stehen bereits fest: Am 12. Juni 2012, einem Dienstag, soll das Spektakel auf dem Gelände der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz stattfinden. Dort, in unmittelbarer Nähe der Seilbahnstation, wird eine große Bühne installiert werden. Davor: mindestens 5000 Stühle, die möglichst alle besetzt sein sollen. Die Lesung muss nach Guinness-Vorgaben mindestens 30 Minuten dauern.
Dass Gemmel sein ehrgeiziges Ziel erreichen könnte, dafür stehen die Zeichen derweil schon jetzt gut. Als Zuhörer wünscht sich Gemmel vor allem Grundschulkinder und Schüler der fünften und sechsten Klassenstufen. Den Teilnehmern winkt, läuft alles nach Plan, nicht nur ein Eintrag im Guinness-Buch, sondern auch ein tolles Rahmenprogramm auf der und rum um die Festung. Und: Dank eines Sponsors können alle teilnehmenden Kinder an diesem Tag für 50 Cent mit der Seilbahn fahren. Außerdem gibt es eine Urkunde für alle Teilnehmer.
Die Geschichte, die Gemmel den Kindern vorlesen wird, muss der Autor noch schreiben. Fest steht aber schon: Sie wird auf der Festung spielen, und der Protagonist wird mit der Gondel fahren. agh

Schulen, die sich am Weltrekordversuch beteiligen wollen, finden weitere Infos im Internet auf www.weltrekord-lesen.de