1. Region
  2. Kultur

Kirchenmusik von Duke Ellington in der Prümer Basilika

Kirchenmusik von Duke Ellington in der Prümer Basilika

In der Salvator-Basilika in Prüm gibt es bis Dezember eine ganze Reihe von geistlichen Konzerten. Am Donnerstag, 26. Mai, erklingt um 20 Uhr das "Sacred Concert" von Jazzlegende Duke Ellington.

1965 wurde er aufgefordert, eine Komposition für die Einweihung der Grace-Kathedrale in San Francisco zu schreiben. Entstanden sind zwischen 1967 und 1973 insgesamt drei "Sacred Concerts". Sie stellen eine Brücke zwischen dem amerikanischen Swing und der Musica Sacra Europas dar. Die Jazzmusiker John Hoybye und Peder Pedersen haben 1993 aus den drei Werken ein Sacred Concert gemacht, das nun in Prüm gespielt wird. Regionalkantor Christoph Schömig, dem die Gesamtleitung obliegt, hat dazu den Chor Collegium Vocale aus Jünkerath und den Prümer Chor Con Spirito zusammengeführt. Den Instrumentalpart übernimmt die Big Band Tune up aus Bitburg, als Solistin ist die Mainzer Jazz-Sopranistin Nanni Byl dabei. Die weiteren Termine:Sonntag, 19. Juni, 17 Uhr: Bachkantaten, gesungen vom Kammerchor Westeifel und der Jungen Philharmonie Bonn sowie verschiedenen Solisten Sonntag, 24. Juli, 17 Uhr: Orgel und Saxophon mit dem Deutschen Saxophon Ensemble und Regionalkantor Christoph SchömigSonntag, 28. August, 17 Uhr: Orgelkonzert mit Domorganist Ansger SchleiSonntag, 18. September, 17 Uhr: Großes chorsinfonisches Konzert mit dem Kammerchor Westeifel und der Jungen Philharmonie Bonn sowie verschiedenen Solisten Sonntag, 4. Dezember, 17 Uhr: Adventskonzert mit dem Basilikachor St. Salvator, Con Spirito und Instrumentalisten. gkl/red