Klassische Musik in der Synagoge

Klassische Musik in der Synagoge

Die diesjährigen Wittlicher Konzerte bringen im Saisonprogramm 2016/17 renommierte Künstler der Klassischen Musik in die Region. Das Programm wird organisiert von der Stadt Wittlich und dem Musikkreis Wittlich.


Eröffnet wird die Saison am Samstag, 17. September, von dem Klaviertrio Würzburg. Am Samstag, 5. November, spielt der Geigenvirtuose Augustin Dumay mit einem Geigenquartett in der Synagoge Wittlich als regelmäßigem Veranstaltungsort.
Das Ensemble Capella de la Torre, bekannt für seine Interpretation alter Musik aus Mitteleuropa, konzertiert auf seinen historischen Instrumenten am zweiten Weihnachtsfeiertag. Im neuen Jahr begegnen sich dann der Cellist Julian Steckel und der Pianist und Echo-Klassik-Preisträger Matthias Kirschnereit.
Die Solistin Marion Eckstein, gebürtig aus Osann-Monzel, gestaltet zusammen mit Raimund Nolte einen Liederabend im März. Die Violinvirtuosin Viviane Hagner widmet sich mit ihrer Schwester Nicole Ludwig van Beethovens Violinsonaten. Das Astor Trio bringt die Musik des argentinischen Bandoneon-Spielers und Komponisten Astor Piazzollas auf die Bühne der Synagoge. Der Projektchor Mittelmosel tritt unter der Leitung von Chorleiter Albert Henn in der Pfarrkirche St. Bernhard mit der Petite Messe solennelle von Rossini auf. Zum Abschluss der Saison tritt der Fernseh-Kabarettist Lars Reichow in Wittlich mit seinem Programm "Freiheit" auf. Das Programm ist eine Mischung aus Poesie, Kabarett und Musik. red
Das aktuelle Programm liegt an allen Vorverkaufsstellen, den Rathäusern, der Stadtbücherei, der Kultur und Tagungsstätte Synagoge und der Kreisverwaltung Wittlich aus.

Mehr von Volksfreund