1. Region
  2. Kultur

Konzeptkünstler zeigt seine Werke

Konzeptkünstler zeigt seine Werke

In Widersprüche verwickelt Reinhard Doubrawa die Welt und ihre Betrachter in der Trierer Gesellschaft für Bildende Kunst. Auf die Art will er mit ihr ins Gespräch kommen.

Trier. (er) In seiner Schau "Werden wir Freunde der Welt", die derzeit im Palais Walderdorff zu sehen ist, erneuert Reinhard Doubrawa den Aufruf zur grenzenlosen Kommunikation in und mit der Welt.

Der 1963 im hessischen Treysa geborene Künstler, der heute in Köln lebt, ist ein Konzeptkünstler, der sich darangemacht hat, nach dem Motto: Erkenne die Welt und dich in ihr, die Welt zu verändern. In Trier gehören zu Doubrawas Konzept zwei Werkgruppen: eine Reihe Textschablonen und seine Fotoserie "Special values" (besondere Werte).

Doubrawa spiegelt die Welt in Augen und Geist des Betrachters und ermöglicht ihm dabei gleichzeitig einen Blick auf die eigene Person.

Bis 15. November, Di-Fr 11-13 u. 14-17 Uhr, Sa, So und Feiertage 10-13 Uhr, www.gb-kunst.de