Konzert mit Spaßfaktor: Al Jarreau begeistert in der Rockhal

Konzert mit Spaßfaktor: Al Jarreau begeistert in der Rockhal

Stimme und Spaß prägen das Konzert von Al Jarreau und seiner Band in der Rockhal im luxemburgischen Esch/Alzette. Der Stimmakrobat und siebenfache Grammy-Gewinner zeigt einem begeisterten Publikum, was immer noch in ihm steckt.

Esch-sur-Alzette. Kann ein Musiker alt werden? Einer wie Al Jarreau nicht. Mag der 71-Jährige inzwischen etwas gebeugt über die Bühne gehen, seine Stimme hat Kraft und Energie genug, die Zuschauer in der voll besetzten Rockhal in Esch-sur-Alzette zu begeistern. Hinzu kommen eine Freude an der Musik und Spaß am Leben, die ihresgleichen suchen und die der siebenfache Gewinner des Grammy Awards ins Konzert einfließen lässt.
Auf der Bühne ist Al Jarreau inmitten seiner Band derjenige, um den sich alles dreht. Er singt nicht nur, der Stimmakrobat schnalzt, trillert, jauchzt und gluckst. Er wechselt vom tiefsten Bass in höchste Höhen und macht beim Klassiker "Take five" von Dave Brubeck klar, welch tolles Instrument seine Stimme ist. Das ein oder andere Mal müssen die Zuschauer genau achtgeben, ob die Klänge von den Instrumenten oder von Al Jarreau stammen.
Wie viele Muskeln hat ein Mensch im Gesicht und in den Lippen? Bei Al Jarreau sind sie alle in Bewegung, vor allem die Lachmuskeln. Er singt und freut sich auf der Bühne wie ein Schelm. Das amüsierte Lächeln während des gesamten Konzerts passt zu seiner Botschaft: Habt Spaß! Das ist wichtig, und deswegen sind wir hier, ruft er ins Publikum.
Die Augen der Zuschauer bleiben auf Al Jarreau gerichtet, der bei Soli der Bandmitglieder den Clown mimt. Er imitiert den Saxofonspieler Joe Turano, nimmt die Töne von Pianist Larry Williams mit seiner Stimme auf und macht während der stimmungsvollen Ballade von Bassgitarrist Chris Walker Faxen mit Mikrofon und Sprudelflasche. Er schaut Jahn Calderon bei dessen Gitarrenspiel genau auf die Finger und bleibt als einziger der Band beim Schlagzeugsolo von Mark Simmons auf der Bühne, um mitzuwippen und zu genießen.
Ein Konzert wie dieses macht und bringt Spaß, im wahrsten Sinne des Wortes. Dazu passt der Rat, den Al Jarreau seinem Publikum mit auf den Nachhauseweg gibt: "Gott will, dass wir glücklich sind. Enjoy your life!"