Korrektur

In unserem Bericht "Ach wenn es nur einmal so ganz stille wäre" von Montag, 16. Januar, steht, dass die Uraufführung von Joachim Reidenbachs Rilke-Vertonung "Zum Einschlafen zu singen" heißt. Richtig ist "Zum Einschlafen zu sagen".

Die Uraufführung an diesem Abend fand in kammermusikalischer Besetzung statt. Die anderen beiden Rilke-Vertonungen "Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen" und "Wenn es nur einmal so ganz stille wäre" gelangten bereits im Konzert Klassik um elf im Jahr 2014 zur Aufführung. Die Mezzosopranistin des Abends heißt Antonia Lutz und nicht Antonia Luz. Wir bitten, die Fehler zu entschuldigen. red