1. Region
  2. Kultur

Künstler interpretieren Nero neu

Künstler interpretieren Nero neu

Das Stadtmuseum Simeonstift zeigt bis zum Sonntag, 31. Juli, Werke des international tätigen Künstlerkollektivs Coopérations Art aus dem luxemburgischen Wiltz. Die Skulpturen, Gemälde, Textilreliefe und Installationen der geistig und körperlich beeinträchtigten Künstler zeigen unter dem Titel ,,Römer, Götter und Ganoven" ungewöhnliche Perspektiven auf das alte Rom und das Klischee des Künstlerkaisers.

Inspiriert von der großen Nero-Ausstellung versucht die Gruppe, das gängige Klischee neu zu interpretieren und ihre Perspektive auf Tyrannei und Kaisertum im antiken Rom auszudrücken. Zu sehen sind die Werke auf dem historischen Kreuzgang des Stadtmuseums.red