Künstlerin schenkt Ida-Becker-Haus Emailarbeit

Künstlerin schenkt Ida-Becker-Haus Emailarbeit

Die Künstlerin Ingeborg Martin aus Burg hat dem Altenzentrum Ida-Becker-Haus eine Emailarbeit für den Andachtsraum geschenkt.

Auf diese Weise bedankte sie sich für die liebevolle Pflege ihrer Mutter bis zu deren Tod im Ida-Becker-Haus. "Ich wollte die Arbeit nicht alleine machen", sagt die Künstlerin (rechts) , "sondern Jugendliche einbeziehen". Die Schüler Nikolas Kaufmann (15) und Jeremy Danger (16) sowie Kunsterzieherin Heike Hooghoff (v.l.) von der Martin-Luther-King-Schule in Wolf unterstützten Martin bei ihrer mehr als ein Jahr währenden Arbeit an der aus 130 einzelnen Kupferplatten bestehenden Spirale. Viele Ideen der beiden Jugendlichen konnte Ingeborg Martin in das bei der Enthüllung mit viel Beifall bedachte Werk aufnehmen. (GKB)/TV-Foto: Gerda Knorrn-Belitz