Kultige Jazz-Nacht

Der 10. Trierer Jazz-Gipfel steigt am Freitag, 23. Januar, ab 20 Uhr im großen Saal der Tuchfabrik. Nach neun erfolgreichen Jahren präsentiert der Jazz-Club Trier auch beim 10. Gipfel die heimische Jazz-Szene.

 Stefan Völpel und Johnny Weber sind das Gitarrenduo „Groove Improve“. TV-Foto: Hans-Peter Linz
Stefan Völpel und Johnny Weber sind das Gitarrenduo „Groove Improve“. TV-Foto: Hans-Peter Linz

Trier. Bei der Vielfalt der beteiligten Musiker ist klar, dass die Stilrichtungen der Gruppierungen ebenso vielschichtig sind wie die Besetzungen unterschiedlich. Die Formationen zeichnen sich durch hohes Niveau, Vielschichtigkeit sowie Originalität aus und sorgen - wie schon in den Vorjahren - für eine kultige Jazz-Nacht.

Die Band ,,ad hoc" stellt Eigenkompositionen und viel zu selten gehörte internationale Stücke vor: einen Mix aus Swing und Latin. Eine Jazz-Formation in klassischer Quintettbesetzung ist die ,,Bach Band", die seit mehr als zehn Jahren in der Trier Jazz-Szene zu Hause ist.

,,Groove Improve" bietet virtuoses Gitarrenspiel und sensible Klänge, groovige Rhythmen und ausgefeilte Melodiebögen. Die Gitarristen Stephan Völpel und Johnny Weber sind längst über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Das Trio des Trompeters Markus Stoll präsentiert Jazz-Standards und deutsche Schlager, die in jazzige Arrangements verpackt sind.

Gitarrist Ralf Brauner bietet ein Solo-Programm. ,,SV Werner" heißt die Formation des Gitarristen Simon Werner, der inzwischen in Mainz Jazz studiert und sich für den Gipfel mehrere Gäste (so Christof Thewes) eingeladen hat. Beteiligt sind weiterhin Schüler und Lehrer der Jazz- und Rock-School Trier.

Karten gibt's im Vorverkauf in den TV-Service-Centern Trier, Bitburg und Wittlich.