1. Region
  2. Kultur

Kunstgeschichte, Stadtgeschichte

Kunstgeschichte, Stadtgeschichte

TRIER. (red) "...zur Formveredelung und Geschmackserziehung" ist eine Ausstellung über die Werkkunstschule Trier überschrieben, die am Sonntag, 25. Mai, um 11 Uhr im Städtischen Museum Simeonstift eröffnet wird und bis 31. Oktober zu sehen ist.

TRIER. (red) "...zur Formveredelung und Geschmackserziehung" ist eine Ausstellung über die Werkkunstschule Trier überschrieben, die am Sonntag, 25. Mai, um 11 Uhr im Städtischen Museum Simeonstift eröffnet wird und bis 31. Oktober zu sehen ist. Die Vorgängerin der heutigen Fachhochschule wurde 1900 gegründet und erreichte in den 30er Jahren unter Heinrich Dieckmann einen internationalen Ruf. Sie war auf Ausstellungen unter anderem in Chicago, Brüssel und Rom vertreten. Eine Auswahl von Gemälden, Skulpturen, Kleidern und Möbelstücken soll den Besuchern eine Vorstellung vermitteln, was alles an dieser Schule unterrichtet wurde und wie sich die ästhetischen Wertmaßstäbe verändert haben.