| 21:12 Uhr

Lichtkunst in früherem Heizkraftwerk

Trier. Eine Lichtinstallation mit Fotoausstellung wird am Mittwoch, 28. Oktober, um 18 Uhr in den Katakomben des Campus II an der Universität Trier eröffnet. Im früheren Heizkraftwerk, wo einst Kohle verfeuert wurde, um das darüber liegende Militärkrankenhaus mit Energie zu versorgen, inszeniert der international renommierte Lichtkünstler Mischa Kuball die Halle unter dem Titel "Flashlab".

Statt den Raum gleichmäßig auszuleuchten, selektiert er mit farbigem Licht, welches Bild der Betrachter von dem Ort zu sehen bekommt.
Passend dazu zeigen die Architekturfotografen Claus Bach und Karola Perrot ihre Arbeiten zum "Mythos Petrisberg". Sie befassen sich mit Spuren, die Räumen durch ihre verschiedenen Nutzungen eingeschrieben wurden. Ab 18 Uhr gibt es Künstlergespräche und Führungen durch die Ausstellung. red