1. Region
  2. Kultur

Lilly Among Clouds – Eine Künstlerin mit dem Kopf in den Wolken

Konzert in Wiltingen : Lilly Among Clouds – Eine Künstlerin mit dem Kopf in den Wolken

Lilly Among Clouds heißt eigentlich Elisabeth Brüchner. Sie ist Sängerin und Texterin und hat ihre ganz eigene Vorstellung davon, wie das Texten und das Singen zusammenspielen. Mit dem Volksfreund hat sie darüber gesprochen.

Die Frage, der sich jeder Künstler mit einem Künstlernamen wohl an irgendeinem Punkt seiner Karriere stellen muss, ist: „Wie kam der Künstlername zustande?“ Lilly Among Clouds, die mit bürgerlichem Namen Elisabeth Brüchner heißt, verbindet mit ihrem Künstlernamen die Redewendung „den Kopf in den Wolken haben“. Das tue die Popsängerin und Texterin auch ab und zu mal, sagt sie selbst.

Momentan tourt sie mit ihrem aktuellen und zweiten Album „Green Flash“ durch Deutschland, am Donnerstag, 30. Januar, führt sie diese Tour auch nach Wiltingen. In den insgesamt elf Songs stecke viel von ihr selbst und ihrer Gedankenwelt, sagt Brüchner. „Nach meinem ersten Album, bei dem ja alles noch total neu für mich war, habe ich mich in ‚Green Flash’ jetzt getraut, ein bisschen mehr auszuprobieren.“

Viele ihrer Lieder beschäftigen sich mit der Psyche des Menschen. „Die befindet sich einfach direkt vor unserer Nase und ich finde es sehr spannend, mich damit auseinanderzusetzen“, erklärt die Künstlerin. Das komme unter anderem davon, dass ihr Vater schon früh viel mit ihr darüber gesprochen hat. „Man weiß nie, was ein Mensch schon alles erlebt hat. Vielleicht handelt er so, wie er grade handelt, weil er andere Erfahrungen gemacht hat als du. Deswegen sollte man nicht zu schnell darüber urteilen“, sagt die Sängerin.

Ursprünglich habe sie eigentlich nur Songtexte geschrieben, das Singen sei erst später dazugekommen. Die Texte sind ihr daher noch immer sehr wichtig: „Ich habe mal bei einem Bandwettbewerb mitgemacht und dort vorgesungen. Da haben dann alle einfach nur meine Stimme gelobt und ich dachte mir: ‚Hey, ich hab mir aber doch so viel Mühe mit dem Text gegeben!’“, erzählt sie lachend. Manchmal vergesse sie sogar für ein paar Sekunden, dass sie ja auch Sängerin und nicht mehr nur Songwriterin ist, sagt sie scherzhaft.

Das heißt aber nicht, dass sie es nicht genießt, auf den ganz großen Bühnen stehen zu dürfen – beispielsweise war sie im vergangenen Jahr mit ihrem Song „Surprise“ beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) in Tel Aviv dabei. „Ich fand es sehr spannend, die Zusammenarbeit mit dem Fernsehteam dort mal kennenzulernen, das war eine ganz neue Erfahrung für mich. Und im Songwriting-Camp habe ich auch gemerkt, dass da wirklich tolle Künstler dabei sind, jeder auf seine eigene Art und Weise.“

Auf Konzerten gebe es kein festgelegtes Lieblingslied, das sie besonders gerne spielt – das könne sich immer von Auftritt zu Auftritt unterscheiden: „Das kommt auch immer darauf an, wie das Publikum reagiert – manchmal ist das was Balladiges, manchmal aber auch ein Song, bei dem alle mittanzen, und dann entwickelt sich daraus mein Lieblingslied des Abends.“

Nachdem Brüchner 1989 in Straubing geboren wurde, verbrachte sie ihre Kindheit in Niederbayern – mittlerweile wohnt sie in der Nähe von Würzburg. Dort hat sie ihre eigenen Hühner im Garten, baut sich ihr Gemüse selbst an und setzt sich ansonsten auch regional beim Naturschutzbund Deutschland (Nabu) viel für Natur- und Tierschutz ein. „Wir hatten schon Tiere als ich klein war“, sagt sie. Fleisch esse sie nur selten, und wenn dann sehr bewusst.

Was das Publikum bei ihrem Auftritt in Wiltingen erwartet, beschreibt Brüchner als eine bunte Mischung aus tanzbaren Songs, bei denen nicht mehr ganz so viele Balladen wie auf dem letzten Album dabei sind – aber eben eine bunte Palette aus lebendiger Musik abbildet.

Lilly Among Clouds spielt am Donnerstag, 30. Januar, um 20 Uhr im Bürgerhaus in Wiltingen.