1. Region
  2. Kultur

Literaturschau im Zeichen der Vielfalt

Literaturschau im Zeichen der Vielfalt

Eine zweitägige Buchmesse bieten die Trierer Literatur- und Büchertage der Edition trèves vom 22. bis einschließlich 25. Mai in der Tufa.

Trier. (Ae) "Hingehen!" empfehlen die Tufa und die Edition trèves im Programm der Literatur- und Büchertage zum Kultursommerfestival Arbeitsplätze. Und wer Spaß an Literatur hat, sollte dem folgen, denn: "Das hat's hier noch nie gegeben". Das sagt Rainer Breuer von der Edition trèves, der mithilfe großen Einsatzes ehrenamtlicher Mitarbeiter daran gearbeitet hat, dass am kommenden Wochenende (24./25. Mai je von 11 bis 18 Uhr) in den Räumen der Tufa eine Buchmesse mit knapp 30 Verlagen aus der Großregion stattfinden. 40 renommierte Autoren werden aus ihren Werken lesen. Los geht das große Literaturspektakel in der Tufa an Fronleichnam um 19 Uhr mit der Eröffnung der Jahresausstellung der Edition trèves. Passend zum Kultursommerthema dokumentiert Herta Häfele-Kellermann mit Fotos vom Abriss der Paulinus-Druckerei bis zum Neubau der Trier-Galerie den Wandel von Arbeitswelten. Im Anschluss (20 Uhr, Großer Saal) folgt die Eröffnungslesung mit Weinprobe: "Arbeitsplatz Eifel, drei Schreibtischtäter packen aus" mit Jacques Berndorf, Ralf Kramp und Manfred Reuter.Schwerpunkte: Arbeit, Krimi, Kinder

Das Thema Arbeitsplätze/Arbeitswelten bestimmt zusammen mit den Schwerpunkten Krimi, Region und Kinderliteratur die Buchmesse am Wochenende. Am Samstag um 13 Uhr zum Beispiel liest Heinz-Peter Bäcker aus seinem Thriller "Fleisch-Kartell". Darin verarbeitet er haarsträubende Vorgänge in der Fleischindustrie. Die ehemalige Lateinamerika-Korrespondentin Eva Karnofsky hingegen beleuchtet um 16 Uhr im Textorium in "Besenkammer mit Bett" das Schicksal einer illegalen Hausangestellten. Günter Krieger erzählt aus "Wolfsjäger" (Sonntag 14.30, kleiner Saal), einer Geschichte um das Leben Eifeler Bauern zu Beginn des 9. Jahrhunderts. "Arbeitsplätzchen" erwarten Kinder von sechs bis zehn Jahren, die am Samstag oder Sonntag je um 15 Uhr an der interaktiven Vorlesestunde mit Mal- und Bastelworkshop der Kinderbuchautorin und -verlegerin Christel Werner teilnehmen. Sie bietet den Jüngsten auch die bunt bebilderte Ausstellung "Wie entsteht ein Buch?". Zum Abschluss findet am Sonntag, 25. Mai, ab 19.30 im Textorium die Krimi-Nacht "Mord am Arbeitsplatz" mit Carola Clasen, Christian Hartung, Monique Feltgen und Rainer Breuer statt. Um Krimi und Wein, "Crime & Wine" geht es auch morgen bei der Lesung "Blutnacht" von Patricia Vohwinkel um 19.30 im Restaurant Weißhaus Trier.