Luxemburg swingt

Hochkarätige Musiker reisen zu den internationalen Jazztagen in Echternach. Den Auftakt macht der deutsche Jazzmusiker Jeff Cascaro mit dem Programm seiner aktuellen CD "The Other Man" am 26. September im Trifolion.

Echternach. Kristallklar, dynamisch, lyrisch und erdverbunden - die Stimme von Viktoria Tolstoy ist die vielleicht brillanteste aller skandinavischen Jazzsängerinnen. Begleitet wird die Künstlerin, die am Donnerstag, 2. Oktober, ins Trifolion kommt, vom Orchestre National de Jazz Luxembourg unter der Leitung von Gast Waltzing. Vor Tolstoys Auftritt findet ein Warm-Up-Konzert mit dem japanischen Duo Fried Pride im Atrium statt.
Mit einer Attraktion starten die "Echternach & Clearstream International Jazz Days 2014" am Freitag, 26. September: Der deutsche Jazzmusiker Jeff Cascaro präsentiert Songs aus seiner neuen CD "The Other Man".
Die vierfache Grammy-Gewinnerin Dianne Reeves begeistert mit ihrer warmen bezaubernden Stimme und der Fähigkeit, alle Varianten des Jazz meisterhaft zu interpretieren und mit ihrem Gesang Emotionen zu wecken.
Davon können sich die Zuhörer am Donnerstag, 23. Oktober, in der Philharmonie überzeugen. Das Abschlusskonzert der Reihe findet am Samstag, 15. November, im Trifolion statt. Die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern hat sich als Dirigenten den Luxemburger Spezialisten für Filmmusik, Gast Waltzing, geholt.
Auf dem Programm stehen Kompositionen unter anderem von John Williams, Dann Elfman, Ennio Morricone und anderen Größen der Gattung. red
Karten unter Telefon 00352/728347. Weitere Informationen auf <%LINK auto="true" href="http://www.echternachfestival.lu" class="more" text="www.echternachfestival.lu"%>