1. Region
  2. Kultur

Magische Momente, die verzaubern

Magische Momente, die verzaubern

Vorhang auf! Mit einer komplett neuen Show reist das Musical-Magics-Ensemble zurzeit durch die Region. Das Produzententeam um Michael Thinnes hat sich für "Musical-Magics - hautnah" die Perlen aus den besten Musicals aller Zeiten herausgepickt. Wieder mit von der Partie ist Musical-Star und Sopranistin Marion Wilmer.

Region. (red) Erstklassige Stimmen, ein harmonisches Orchester, temporeiche Tanzszenen und fantasievolle Kostüme - Musical-Magics wird erneut ein rundes dutzendmal die Region bezaubern. Nach der fulminanten Premiere im Wittlicher Atrium ist "Musical Magics" in die neue Spielzeit gestartet. 0Mehr als 500 begeisterte Zuschauer erlebten dort Produzent und Sänger Michael Thinnes und sein Team. Nun darf der Rest der Region die spektakuläre Musical-Show erleben. Von Samstag, 17. Oktober (Prüm, Karolingerhalle), bis Samstag, 8. Mai (Trier, Europahalle), sind die Sänger, Tänzer und ihr Orchester auf zwölf Bühnen zu bestaunen.

"Wir sind total auf die neue Show gespannt, denn die ist noch besser als die im letzten Jahr", schürt Marion Wilmer, Sopranistin und Star der Show aus Hamburg, gegenüber dem TV die Erwartungen auf das neueste Musicalspektakel. Sie hat ihr Publikum bereits in den unterschiedlichsten Hauptrollen in Musicals wie "Das Phantom der Oper", "Cats" oder "Die Schöne und das Biest" an großen Musical-Bühnen in ganz Europa begeistert.

Nun wird sie zusammen mit Musikern aus der Region für gefühlvolle, jazzige, gruselige, rockige, amüsante und vor allem magische Stunden im Publikum sorgen. So können die Zuschauer mit "Evita" (Wilmer) und "Miss Saigon" mitleiden, sich über die sangesfreudigen "Sister Act"-Nonnen amüsieren und wohlige Schauer über den Rücken laufen lassen, wenn "Der kleine Horrorladen" seine Pforten öffnet. Mit "Chicago" erlebt das Publikum ernsthaften Jazz, oder es lässt es rund um den "Schuh des Manitu" mit viel Klamauk angehen. Denn das Programm spannt musikalisch einen Riesenbogen - Rock, Gospel, Jazz, Country und Klassik.

Wilmer freut sich besonders auf ihre Rolle als "Evita", in der sie ihren Lieblingssong präsentiert. Auf Wunsch des Publikums ist erneut der "Tanz der Vampire" dabei, in dem Thinnes wieder in seine Paraderolle des Grafen von Krolock schlüpft. Als Zugabe verspricht Wilmer eine große Überraschung, "aber die verrate ich natürlich nicht."

Karten: siehe Infobox unten links.

Extra

Die Termine: Samstag, 17. Oktober: Karolingerhalle in Prüm; Samstag, 21. November, Gemeindehalle in Igel; Samstag, 28. November, Bitburger Stadthalle in Bitburg; Samstag, 5. Dezember, Stadthalle Saarburg; Sonntag, 27. Dezember, Moseltalhalle Piesport; Dienstag, 29. Dezember, Mehrzweckhalle Schweich; Samstag, 9. Januar 2010, Kultur- und Gemeindehalle in Irrel; Samstag, 13. März, Sporthalle in Neuerburg/Eifel; Freitag, 19. März, Sporthalle in Butzweiler; Samstag, 20. März, Kulturhalle in Kell am See; Samstag, 17. April, Forum Daun; Samstag, 8. Mai, Europahalle in Trier.