1. Region
  2. Kultur

McDonald‘s und die Eintracht

McDonald‘s und die Eintracht

DerBegriff "Synergie" bezeichnet das Zusammenwirken zweierunabhängiger Energien in einem gemeinsamen Prozess, derwechselseitig positiv stärkend wirkt. Was? Das finden Sie jetzt nicht so aufregend? Da hätte ich mir auch etwas Unterhaltsameres ausdenken können? Mitnichten, möchte ich da entgegnen - gerade in meiner Branche, der Unterhaltung, spielt Synergie eine wichtige Rolle! Beispiele gefällig? McDonald´s und das Dschungelbuch oder: Versuch´s mal mit Gemütlichkeit - sonntags nach dem Kino in der stecktevollen Wurstklopsbraterei! Oder Dieter Bohlen und Alexander - da stimmt wirklich alles: Fernsehformat, Komposition, Stimmgewalt - alles auf einer Augenhöhe, wenn man - wie ich - gern bäuchlings fernsieht.

Es gibt natürlich auch Resultate fehlgeleiteter Synergie - Projekte wie der Versuch von Smarties und Haribo, eine gemeinsame Kalorienbombe auf dem Gaumen des Verbrauchers zu platzieren. Vor dem Verzehr sei ausdrücklich gewarnt!

Lobenswert, um nicht zu sagen exemplarisch, erscheint da das produktive Miteinander zweier regionaler Energiequellen, das wir seit Ostersonntag bestaunen dürfen: Da präsentierte nämlich Eintracht Trier 05 im Moselstadion die neue Vereinshymne - gesungen von keinem Geringeren als Guildo Horn! Meisterhaft! Da fragt man sich: Warum erst jetzt? Das Zusammengehen dieser mosellanischen Spitzenkräfte liegt doch seit Jahren in der Luft! Und es gibt eine Menge guter Gründe dafür. Erstens: Guildo ist als Sänger von Fußballvereinshymnen allerbestens eingeführt (und zwar mit dem Titel "F. C. - jeff Jas" für seinen anderen einzigen Lieblingsclub, den Kölner F."C.); zweitens: Die Liveperformance dieses Künstlers erinnert frappierend an das Verhalten eines Stürmers, der gerade den entscheidenden Treffer erzielt hat.

Sie wissen schon: Trikot vom Leib und brüllend ab auf den Zaun - das sind doch kongruente Verhaltensmuster! Sehr synergetisch!

Drittens: Alter und körperliche Konstitution des Musikers vermitteln eine weitere, eher unterschwellige Botschaft: Eintracht Trier - das ist neben aller Professionalität auch ein Breitensportverein, in dem jeder mittun kann!

Alles in allem: Eins mit Sternchen! Setzen, Herr Gritzmacher!

Ich bin mir ganz sicher: Die ganze Region drückt dieser Allianz jetzt noch ein bisschen fester die Daumen auf ihrem gemeinsamen steinigen Weg in die erste Liga!

Gemeinsam sind wir stark.