Mehr Luxemburger besuchen Festival

Mehr Luxemburger besuchen Festival

Zufrieden trotz leichten Besucherrückgangs: So lautet das Fazit von Festival-Intendant Hermann Lewen zur Saison 2011. Rund 13 000 Besucher kamen zu den 50 Konzerten - etwa 1000 weniger als im Vorjahr. Allerdings gab es auch deutlich weniger Konzerte im Angebot, weil das kleine Festival-Team seine Kräfte auf eine kürzere Spielzeit konzentriert hatte.

Die Auslastung war unterm Strich besser als je zuvor, vor allem bei den Kammerkonzerten. Auch die Groß-Events fanden zahlreiche Zuschauer, auch wenn fünf von acht geplanten Open Airs wegen des verregneten Sommers in den Saal verlegt werden mussten. "Qualität macht sich bezahlt", resümiert der Intendant, der einen wachsenden Publikums-anteil aus Luxemburg konstatiert - vor allem im Sommer, wenn Philharmonie und Grand Théâtre schließen. Deshalb soll die Linie Qualität statt Quantität auch im nächsten Jahr fortgesetzt werden. Das Programm, sagt Lewen, stehe bereits komplett. Es soll am 2. Dezember vorgestellt werden. DiL

Mehr von Volksfreund