1. Region
  2. Kultur

Mensch ... Joachim Gauck

Mensch ... Joachim Gauck

Das war ein krachender Tiefschlag für die deutsche Seele, den Sie da losgelassen haben, und das ausgerechnet von Italien aus. Die Polen, so geruhten Sie zu sagen, seien fleißiger als die Deutschen und überhaupt ein Motor für die europäische Entwicklung.

Da hat es sogar der Bild-Zeitung die Sprache verschlagen, die das Zitat fast kommentarlos unter die Leute brachte. Ausgerechnet die Polen. Wo doch der Begriff "polnische Wirtschaft" hierzulande seit Jahrzehnten als Synonym für Schlamperei, Chaos und Faulheit steht. Wo doch ganze Late-Night-Shows vom Herunterbeten der ewiggleichen Vorurteile gegen die diebischen und zu ehrlicher Arbeit unfähigen Polen leben.

Und jetzt das. Der oberste Deutsche sagt: Alles gelogen. Die Polen sind fleißiger als wir. Vorbei die Zeiten, da man europäischen Nachbarvölkern nachsagte, sie arbeiteten, um zu leben, während der ordentliche deutsche Durchschnittsmalocher lebe, um zu arbeiten. "Made in Germany" als Qualitätssiegel für die Produkte fleißiger Arbeiterhände: Das ist völlig out. So wie Volkswagen und Mercedes als Motor der europäischen Wirtschaft. Der Antrieb der Zukunft heißt Polski Fiat - oder so ähnlich.

Der deutsche Urlaubsweltmeister hingegen lässt sich derweil schon am Montagmorgen von seinem Lieblingsradiomoderator vorzählen, wie viele Tage es noch bis zum ersehnten Wochenende sind. Im Jahr arbeitet er laut OECD noch 1400 Stunden - gegenüber 1900 Stunden seines polnischen Kollegen. Mensch, Herr Gauck, da haben Sie aber mit beiden Händen erst ins Honigglas und dann ins Hornissen-Nest gegriffen. Ich hoffe, Sie halten ein paar Stiche aus.

Vielleicht haben Sie es als alter Querkopf und Poltergeist aber auch einfach nicht ertragen, immer so ganz einsam an der Spitze der Beliebtheitsskala herumzustehen. Noch zwei, drei Sprüche dieser Art, und Sie finden sich neben Guido Westerwelle und Gregor Gysi wieder. Vielleicht wollten Sie Ihre Deutschen aber auch nur ein bisschen wachrütteln. Die neigen nämlich dazu, in Selbstmitleid zu baden, wenn es um das Thema Arbeitsbelastung geht. Und während wir die Stunden bis zum Wochenende und die Jahre bis zur Rente zählen, ziehen andere locker an uns vorbei. Podolski und Klose lassen grüßen. Dieter Lintz

Die Kolumnen-Sammlung "Mensch ..." von Dieter Lintz kann versandkostenfrei auf www.volksfreund-shop.de oder per Telefon unter 0651/7199-997 bestellt werden.