Mensch ...

…oder soll ich Sie besser Don Juan (Carlos) nennen? In Sachen wildes Liebesleben scheinen Sie Ihrem schwedischen Amtskollegen in nichts nachzustehen. Zumindest nicht viel.

Immerhin haben Sie es anders als Carl Gustav nicht in zwielichtigen Etablissements getrieben, sondern ein fast monogames Verhältnis zur deutschen Prinzessin Corinna zu Sayn Wittgenstein gehabt. Eine wirklich attraktive Frau. Was die allerdings an Ihnen findet, weiß ich nicht so genau. Aber eine Krone scheint irgendwie sexy zu sein. Denn, dass Sie ein Schwerenöter sind, darüber wird in Spanien schon seit Jahrzehnten getuschelt. Ist nur blöd, dass das alles so kurz vor der goldenen Hochzeit aufgeflogen ist. In diesen krisengeschüttelten Zeiten hätten sich die Spanier sicher gerne an einem Fest mit einem glücklichen Königspaar, das huldvoll dem Volk zuwinkt, erfreut. Stattdessen sieht man Bilder, auf denen Ihre Gattin Sofia demonstrativ in die andere Richtung schaut und dabei ziemlich dünne Lippen macht. Da hat der schwedische Kollege seine Frau besser im Griff. Dessen Sylvia hat immer noch gelächelt, auch als es ganz dicke kam. Aber wenn die Dinge aus dem Ruder laufen, dann richtig. Das ist offenbar bei Blaublütern nicht anders als beim normalen Volk. Auch ein Monarch macht keine besonders glückliche Figur, wenn er an Krücken geht, weil er sich bei der Elefantenjagd die Hüfte gebrochen hat. Und wenn die Gattin nur 15 Minuten am Krankenbett verweilt, ist das schon übel. Zumindest für die Publicity. Aber mal ehrlich, was müssen Sie auch mit 74 Jahren noch in Afrika rumturnen und diese liebenswerten Dickhäuter totschießen. So was macht man einfach nicht. Selbst, wenn man König ist. Und auch wenn Ihre deutsche Freundin Jagden veranstaltet, ist das keine Ausrede. Eigentlich eine interessante Verbindung: die Jagdorganisatorin und der notorische Schürzenjäger. Aber mit Jagen gleich welcher Art sollten Sie unbedingt aufhören. Vielleicht klappt es dann noch mit dem großen Fest zur diamantenen Hochzeit.Nora John Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf www.volksfreund.de/kolumne