1. Region
  2. Kultur

Mensch... Jürgen Rüttgers!

Mensch... Jürgen Rüttgers!

Wie lange sind Sie eigentlich in der Politik? 30 Jahre? 40? Da sollten Sie doch wissen, dass man manche Dinge vielleicht denken, aber nie sagen darf. Zum Beispiel, dass rumänische Arbeiter kommen und gehen, wann sie wollen, und nicht wissen, was sie tun.Wahrscheinlich bekämen Sie bei einer anonymen Umfrage 80 Prozent Zustimmung für Ihre These, dass diese komischen Rumänen, Bulgaren, Kosovaren oder wie die Südosteuropäer da alle heißen, arbeits- und produktionstechnisch nicht viel auf die Reihe kriegen.

Jedenfalls nicht so viel wie ordentliche deutsche Schaffer im Ruhrpott.

Aber das kann man doch diplomatischer ausdrücken. Zum Beispiel: "Kompetenz, Verlässlichkeit und hohe Produktivität sind ein elementarer Standortvorteil der deutschen Wirtschaft gegenüber Produktionsstätten in den EU-Beitrittsgebieten." Das bedeutet zwar nichts anderes als das, was Sie gesagt haben, passt aber problemlos auch in jede Steinmeier-, Westerwelle- oder Künast-Rede. Kein Mensch könnte Ihnen Rassismus vorwerfen, nicht einmal im heftigsten Wahlkampf. Und die Bösewichte von der "Welt" würden sie nicht so gemein als "Lafontaine in Schwarz" vernennen.

Ja, ich weiß, Sie mimen halt so furchtbar gerne den nordrhein-westfälischen Arbeiterführer, obwohl das zu Ihnen so gut passt wie ein Designer-Anzug zu Wolfgang Thierse. Aber wenn Sie schon den christdemokratischen August Bebel geben, dann dürfen Sie proletarisches Bewusstsein und prollige Stammtischparolen nicht miteinander verwechseln. Beim letzten Mal haben Sie Ihre Sottisen wenigstens noch gereimt, "Kinder statt Inder" ist noch in lebhafter Erinnerung. "Kein Nokia-Nest in Bukarest" - das wär's doch diesmal gewesen.

Dieter Lintz