Mensch …

Wahnsinn! Diese Oberarme! Diese Beine! Überhaupt, diese Figur! Man kann also auch mit 53 noch so aussehen wie mit 35. Das führen Sie uns in Ihrem neuesten Video mal wieder vor Augen, liebe Frau Ciccone. Oder möchten Sie lieber geduzt werden? Weil Sie sich noch gar nicht alt fühlen? Du, Madonna, ganz ehrlich: Es wird langsam peinlich.

Angeblich trainieren Sie jeden Tag sechs Stunden, damit Sie sich auch weiterhin lasziv zwischen 20-jährigen Jünglingen räkeln und Ihr Bein in einem Winkel abstrecken können, der jenseits von Gut und Böse ist. Sie sind konsequent mit jüngeren Männern zusammen und gehen niemals ungeschminkt aus dem Haus. Kurz: Sie sind der personifizierte Jugendwahn. Und warum das alles? Weil Sie es scheinbar längst aufgegeben haben, in Ihrem eigentlichen Beruf zu glänzen. Als Sängerin schwimmen Sie nämlich seit Jahrzehnten nur noch auf der Zeitgeistwelle: ein bisschen Ethnopop hier, ein paar Electrobeats da, immer so, wie es gerade passt, immer nett, gerne tanzbar. Leider sind es aber andere, Frau Ciccone, die mittlerweile die Trends setzen. Das tut mir leid für Sie. Aber dagegen werden Sie mit sechs Stunden täglichem Training auch nicht ankommen. Wenn ich Ihnen einen Rat geben darf: Entspann dich, Madonna. Maren Meißner Diese und weitere Kolumnen finden Sie im Internet auf www.volksfreund.de/kolumne

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Mamakind
Vinyl der Woche: Mama Said – Lenny Kravitz Mamakind
Aus dem Ressort