Musical, Swing und bezaubernde Duette

Musical, Swing und bezaubernde Duette

Swing, Rock, Pop, Soul und Musical - auf der Waldseebühne am Rioler See haben die Big Band Art of Music und bekannte Solisten wie Shirley Winter, Daniel Bukowski und Thomas Kiessling dem Publikum eine abwechslungsreiche Show geboten. Spannende Anekdoten gab es gratis dazu.

"Music on a Summernight" lautet der Titel des Konzerts der Big Band Art of Music. Den nicht ganz sommerlichen Temperaturen trotzt das Publikum mit mitgebrachten Decken und dicken Jacken. Doch das Durchhaltevermögen wird mehr als belohnt. Als Eröffnungstitel spielt die Band auf der Waldseebühne am Rioler See "After Sunset". Dabei beweist Solist Markus Stoll sein ganzes Können an der Trompete.
Mit viel Witz und der ein oder anderen Anekdote führt der musikalische Leiter der Band, Christian Botzet, durch den Abend. Interessante Fakten zum jeweiligen Song runden seine Moderationen ab. So erfährt das Publikum, dass "Mr. Bojangles" von einem Stepptänzer am Broadway handelt, der letztlich an seiner chronischen Herzkrankheit verstarb, oder dass der kanadische Sänger Michael Bublé die Big Band und den Swing durch seine Interpretationen wieder populär gemacht hat.Von Soul bis Schlager


Auch der Big Band Art of Music gelingt es, aktuelle Titel wie "Happy" von Pharell Williams oder "Auf uns" von Andreas Bourani durch ihr Arrangement im neuen Klang zu präsentieren. Viele verschiedene Musikstile hat die Band in ihrem Repertoire: Von Soul mit Adeles "Skyfall" über Jazz mit Norah Jones\' "Don\'t Know Why" bis hin zu Schlagern und Musical ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ebenso facettenreich sind die Auftritte der Sänger: Shirley Winter sorgt für Glamour mit Petula Clarks "Downtown" und rockt Tina Turners "The Best". Für die aus dem benachbarten Mehring stammende Sängerin ist es an diesem Abend ein Heimspiel. "Ich freue mich, dass heute alle meine sechs Brüder gekommen sind", sagt sie und steckt mit ihrem Lachen auch die Zuhörer an.
Für die Musicalnummern ist vor allem die bezaubernde Katharina Scherer zuständig, bekannt als Hauptdarstellerin der Musicals der Trierer Tuchfabrik. Sie überzeugt im Duett mit Philippe Kayser mit einem Stück aus Aida, das im November in der Tufa zu sehen sein wird. Besonders gelungen ist auch ihr Duett "Something Stupid" mit Christian Schmitt.
Sänger Werner Hertz, der unter anderem schon mit Andy Borg auf Tour war, bringt mit seiner Gitarre Country- und Rockklänge in die Waldsee-Arena. Auch Tenor Thomas Kiessling begeistert das Publikum mit Titeln wie "You Raise Me Up" - trotz Erkältung. Souverän präsentiert sich auch Daniel Bukowski, eine feste Größe bei der Big Band Art of Music. Michael Bublés "Song for You" scheint ihm wie auf den Leib geschneidert.
Nach einem fast dreistündigen Konzert verabschieden sich Band und Sänger mit Abbas "Thank You For Music" - die Zuhörer haben ebenfalls zu danken. jwa

Mehr von Volksfreund