1. Region
  2. Kultur

Musik und mystische Stimmung am Maar

Musik und mystische Stimmung am Maar

Bei "Klassik auf dem Vulkan" erleben 550 Zuschauer einen zauberhaften, atmosphärischen Abend unter freiem Himmel am Gemündener Maar. Sängerin Anna Maria Kaufmann verrät dort ein privates Geheimnis.

Daun "Man sollte viel öfter einen Ausflug in diese tolle Gegend machen, ", sagt eine Dame aus Trier, die zum ersten Mal beim Top-Kulturereignis am Ufer des mystischen Vulkankrater-Sees ist. Sie ist, wie alle anderen der 550 Zuschauer, begeistert von der Atmosphäre am Natur-Schwimmbad des 30 000 Jahre alten, erloschenen Vulkans, das für das Konzert der weltbekannten Sopranistin und Musical-Sängerin Anna Maria Kaufmann die perfekte Kulisse bietet. Die Bühne ist in den See hineingebaut, und so spielt die begleitende russische Kammerphilharmonie vor den hochaufragenden Bäumen quasi im tiefgrün schimmernden Wasser.
Das Team der Kur- und Freizeitbetriebe Daun ist nach mittlerweile zwölf Jahren Erfahrung mit diesem Spielort perfekt eingespielt, Zu- und Abfahrt, Parken, Gästeempfang und Betreuung klappen reibungslos. Dazu kommt eine besonders gastfreundliche Herzlichkeit, die positiv auffällt und keinen Vergleich zu anderen Großveranstaltungen in der Region scheuen muss. Die Getränke sind kühl, das Essen schmackhaft, vielfältig und heiß, die Preise sehr zivil.
Vor dem Konzert unterhält "Piano und Voice meets Trumpet" mit souligen Allzeit-Klassikern vom Allerfeinsten. Picknick-Atmosphäre herrscht auf der vom See zum Wald ansteigenden Wiese, viele Besucher haben Stühle, Decken und Verpflegung mitgebracht und machen es sich damit bequem. Freudige Gesichter allenthalben, schon bevor der Star des Abends bei Sonnenuntergang die Bühne betritt.
Anna Maria Kaufmann wurde in den 1990er als Darstellerin in Musicals wie dem "Phantom der Oper" ein Superstar - das lässt sich auch heute noch erahnen, wenn sie diese Klassiker zur Begeisterung des Publikums singt. Aber auch Opern- und Operettenarien sowie Volkslieder stehen auf dem Programm und werden mit jubelndem Applaus belohnt.
Das Publikum nimmt die Deutsch-Kanadierin schon gleich zu Beginn des Konzerts für sich ein: Selbst sehr angerührt von der Mystik des Schauplatzes gesteht sie, dass ihr Urgroßvater ein Auswanderer aus der Eifel gewesen sei.
Abgesehen von akustischen Problemen, die das Orchester doch sehr scheppernd klingen ließen, also ein emotional bewegender Abend in heiterer Atmosphäre bei allerbestem Sommerwetter.Extra: DIE NÄCHSTEN KONZERTE


Wer jetzt Appetit auf ein Open-Air am Dauner Maar bekommen hat, der kann am Samstag, 29. Juli, noch Musik von den Bee Gees mit der Night-Fever-Tribute-Band erleben. Das Konzert mit den Kölsch-Rockern von Brings am Samstag, 15. Juli, ist bereits ausverkauft. Infos und Tickets im Internet: <%LINK auto="true" href="http://www.klassikaufdemvulkan.de" text="www.klassikaufdemvulkan.de" class="more"%>