1. Region
  2. Kultur

Musikalische Reise ins Licht

Musikalische Reise ins Licht

Auf Alejandra Riberas aktueller CD "This Island" dreht sich generell alles um das Licht. Es ist ein sogenanntes Konzeptalbum, also thematisch gebunden, und bietet insgesamt zehn Titel, die den Genres Folk (mit Jazz-Einflüssen), Alternative Rock sowie Pop zuzurechnen sind.


Schon die Vorgänger-CD "La Boca" der kanadischen Singer/Songwriterin aus Toronto mit der rauchigen, rauen Stimme, die in ihren melancholischen Songs oft Sprechgesang präsentiert, handelte vom Licht.
Doch während sie es dort hauptsächlich in der mystischen Tiefsee aufspürte, findet die schlanke große Frau mit dem langen dunklen Lockenhaar es auf "The Island" (Gesamtlaufzeit: knapp 40 Minuten) im menschlichen Herzen wieder.
Bei der Erforschung des Leuchtens zitiert sie mehrere Einflüsse, die sie zur Annäherung an diese Thematik geführt haben: vor allem eine Rede der Schauspielerin Tilda Swindon anlässlich des Besuchs der Rothko Chapel in Houston/Texas sowie das Studium der Bewegung bei einem frühen Schüler der Ballett-Choreographin Pina Bausch.
Auf "This Island" sind zumeist minimal instrumentierte Up-tempo-Songs (zumeist mit Gitarre, manchmal mit Piano und auch mit Trompete) enthalten. Ribera singt auf Englisch, Französisch und Spanisch. Ihr Vater ist Argentinier, ihre Mutter Schottin. So sind ihr auch die keltischen Folksongs bestens vertraut.
Und durch ihre kanadische Heimat ist in ihren Titeln auch immer wieder die Singer/Songwriter-Tradition von Leonard Cohen und Joni Mitchell zu erkennen. Einflüsse von Tom Waits scheinen ebenfalls in den Texten durchzusickern.
In Frankreich ist die Ribera bereits ein Star, bei uns gilt es, sie noch zu entdecken. Anspieltipps: die rund sechs Minuten lange Eröffnungsnummer "Russian Plates On Michigan Avenue" und dagegen das schnelle "Carry Me" (3). Jörg Lehn
Alejandra Ribera: This Island, Revolver Distribution Services, LC 18485, Rough Trade 2017.
Termin: Freitag, 24. März, 20 Uhr, ehemalige Synagoge Wawern (Kreis Trier-Saarburg).
Karten gibt es im TV-Service-Center Trier, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 sowie unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/tickets" text="www.volksfreund.de/tickets" class="more"%>