Musikband „RoxxBusters“ um Frank Rohles löst sich nach zehn Jahren auf

Kultur : Musikband „RoxxBusters“ um Frank Rohles löst sich nach zehn Jahren auf

Sie hat unzählige Volksfeste gerockt – nun ist Schluss: Die überregional bekannte Coverband „RoxxBusters“ löst sich auf. Im Dezember wird sie ihre letzten beiden Konzerte spielen. Doch es gibt auch eine versöhnliche Nachricht.

Ein Paukenschlag am Abend für alle Fans der Musik der 70er und 80er-Jahre in der Region: die Coverband RoxxBusters löst sich zum Ende des Jahres auf. Das gaben die Musiker am Abend in einem Video auf Facebook bekannt.

„Es ist uns nicht leicht gefallen, aber nach zehn Jahren in dieser Besetzung kommt der Moment, wo sich die musikalischen Wege trennen und wir uns neuen musikalischen und kreativen Herausforderungen stellen müssen“, so der Sänger der Band Hagen Grohe. Mitglied und Profi-Musiker Frank Rohles unterstrich, dass das wichtigste sei, dass man „nicht im Streit auseinandergehe“. Man werde die bis Ende des Jahres bekanntgegebenen Konzerte spielen, dann sei Schluss mit den RoxxBusters.

Als Grund für die Trennung führt Keyboarder Tobias Schmitz an, dass immer klar gewesen sei, dass die Band nur in dieser Besetzung existieren kann. Dies sei nicht mehr möglich. Aus dem üblichen Jahresabschlusskonzert in Prüm werde somit ein Abschiedskonzert, so Schlagzeuger Ralph Winter. Dieses werde aus zwei Teilen an zwei Tagen bestehen. Die Konzerte finden am Freitag, 27. und Samstag, 28. Dezember statt. Zum Ticketvorverkauf werde die Band in Kürze Informationen veröffentlichen. „Ich weiß, dass wir viele von euch mit dieser Nachricht traurig machen“, so Bassist Rainer Peters.

Doch die RoxxBusters-Fans haben zumindest Glück im Unglück, denn ein neues Projekt wird sich formieren, dass dann allerdings ohne Frank Rohles existiert und den Namen „Rocks Finest“ trägt. Die genaue Besetzung wird in Kürze bekanntgegeben, diese soll das „Erbe der RoxxBusters fortführen“.

Mehr von Volksfreund