1. Region
  2. Kultur

Mutmacherin für Ältere

Mutmacherin für Ältere

Seit zehn Jahren moderiert Petra Gerster die Nachrichten im ZDF. Mit 53 Jahren ist sie inzwischen die älteste Moderatorin des Senders. Mit ihrem Buch "Reifeprüfung" wird sie am Mittwoch beim Eifel-Literatur-Festival in Prüm zu Gast sein. Der Trierische Volksfreund präsentiert das Festival.

Prüm. (red/sn) Petra Gerster ist bestens bekannt aus dem Fernsehen. Sie war langjährige "Mona-Lisa"-Moderatorin und ist seit einer Weile "heute"-Nachrichten-Redakteurin beim ZDF. Nach vielen anderen Büchern legt sie nun eine Lebensbilanz eines "Fünfziger-Jahre-Mädchens" vor. Die Idee dazu kam ihr mit 50, ein Geburtstag, den sie als Zäsur empfand. Ihren Lebensweg beschreibt sie in teilweise sehr humorvollen Episoden. Als sie zu ihren ersten Jugend-Leidenschaften kommt, erzählt sie vom Sammeln der Winnetou-Bildchen im zarten Alter von acht Jahren und ihrer Schwärmerei für "Old Shatterhand" statt für "Winnetou", wie ihre Freundinnen. Mit denen erlebt sie die Erfindung von Barbie und Minirock, von Twist und erster eigener Diät, mit zwölf. "Wer 50 wird, gehört zum Club derer, die ihr Leben selbst bestimmen!" beschwört sie. Ein ebenso nachdenkliches wie humorvolles Buch über die Herausforderung des Älterwerdens - und zugleich ein Plädoyer für Gelassenheit und Selbstbewusstsein. Da sie aus Worms am Rhein stammt und sechs Jahre in Köln gelebt hat, ist ihr die Eifel natürlich längst vertraut, sagte sie gegenüber dem Trierischen Volksfreund, der das Festival präsentiert, in einem Interview. "Besonders die Highlights wie Aachen und Trier, aber auch Brühl, Koblenz und Euskirchen kenne ich, ich glaube auch Bad Münstereifel. Und an einem Maar war ich auch mal, ich erinnere mich bloß nicht mehr, wo. Nur in Prüm bin ich noch nie gewesen!" sagt sie. Das wird sich bald ändern: Petra Gerster ist Gast des Eifel-Literatur-Festivals am Mittwoch, 21. Mai, 20 Uhr, in der Karolingerhalle in Prüm. Karten gibt es in den TV-Presse-Centern Trier, Bitburg und Wittlich, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 sowie unter www.volksfreund.de/tickets