1. Region
  2. Kultur

Nero bringt Action: Was es rund um die große Ausstellung in Trier zu tun und zu erleben gibt

Nero bringt Action: Was es rund um die große Ausstellung in Trier zu tun und zu erleben gibt

Römerspektakel in den Kaiserthermen, Theaterstücke, Lesungen, Vorträge und kulinarische Zeitreisen: Die große Nero-Ausstellung bietet mehr als Exponate. An 113 von 156 Ausstellungstagen gibt es reichlich zu erleben. Im Mittelpunkt steht stets der legendäre Kaiser mit all seinen Marotten.

Er war Kaiser, Künstler, Tyrann, Olympionike, Sänger und Mäzen. Er ermordete seine Mutter, trat in Frauenkleidern auf die Bühne, ließ Christen verbrennen und senkte die Getreidepreise, bis das Volk ihn liebte. So vielschichtig wie die Persönlichkeit und das Wirken des legendären römischen Kaisers Nero war, so abwechslungsreich wird auch das Begleitprogramm zur großen Nero-Ausstellung sein, die ab dem 14. Mai in drei Trierer Museen (siehe Extra) zu sehen ist.

Was die Gäste erwartet, haben die Macher des Mega-Events am Mittwoch im Stadtmuseum Simeonstift vorgestellt. 113 der 156 Ausstellungstage sind mit Programm gefüllt, das selbst für Nicht-Geschichtsfans viel zu bieten hat: PoetrySlams, Psychoanalysen, Kulinarisches, Tanz, Theater und ein neues Römerspektakel in den Kaiserthermen. Über Termine und Preise informiert die neue Broschüre, die ab sofort in den Tourist-Informationen der Region erhältlich ist oder unter www.nero-ausstellung.de

Hier ein Vorgeschmack auf das Programm:
Römerspektakel: Wer Brot und Spiele vermisst, sollte am 23. und 24. Juli die Kaiserthermen besuchen, wo römische Handwerker, Händler und Krieger ihre Lager aufschlagen. Anlass des Römerfests: 30 Jahre Trierer Unesco-Welterbe.
Führungen: Sonntags und montags bieten alle drei Museen öffentliche Führungen an, zu denen man sich nicht anmelden muss. Wer es ein bisschen spezieller mag, lernt in der Taschenlampenführung "Tatort Nero" Neues über den Verbrecher. Wer den Sänger Nero bevorzugt, kann bei einer Mitsingführung mitschmettern, andere Spezialführungen beleuchten Nero als Bauherrn, Liebhaber und Christenverfolger oder erläutern, wie die Treverer in das Ende des Kaisers verstrickt waren. Auch für Schulklassen, Kindergruppen und Menschen mit Behinderungen gibt es ein breites Führungs-Angebot.
Vorträge: Immer donnerstags vertiefen Wissenschaftler die Themen der Ausstellung, darunter Archäologen, Religionswissenschaftler, Historiker und selbst ein Psychiater, der analysiert, ob der Kaiser psychisch krank war.
Für Kinder gibt es Ferienkurse, eine Nero-Olympiade und Workshops zu verschiedenen Themen.
Nero Hero: Multimedia-Spektakel vor der Porta Nigra am 5. und 6. August. Neben den Tänzern des Theaters werden mehr als 100 Menschen aus der Region dem Römischen Reich Leben einhauchen.
Theaterstück Nero: Die Premiere ist am 17. Mai im Stadtmuseum Simeonstift.
Mehr gefällig? Wem das nicht reicht, der könnte auch das Pub-Quiz "Wer wird Nero-när?" spielen, sich in einer Kostümführung in Neros Frauen hineinversetzen, einen literarischen Krimi-Nachmittag besuchen, sich szenische Seneca-Lesungen oder einen Poetry Slam zum Thema Religionsfreiheit anhören, kulinarische Zeitreisen unternehmen oder von einer Motivationstrainerin lernen, wie man souverän wirkt - ohne gleich zum Tyrannen zu werden.Extra

 Die Münze zeigt Nero und seine Mutter Agrippina. Sie hob ihn auf den Thron. Er ließ sie ermorden.
Die Münze zeigt Nero und seine Mutter Agrippina. Sie hob ihn auf den Thron. Er ließ sie ermorden. Foto: (g_kultur

Das Rheinische Landesmuseum zeigt auf 1000 Quadratmetern Neros Weg zur Macht. Die Ausstellung beginnt mit der Geburt Neros im Jahr 37 und endet mit seinem Selbstmord 68. Das Museum am Dom beschäftigt sich auf 500 Quadratmetern mit Nero und den Christen, die er mit großer Grausamkeit verfolgen ließ. "Lust und Verbrechen. Der Mythos Nero in der Kunst" - unter diesem Titel zeigt das Stadtmuseum Simeonstift, welche Bilder von Nero blieben. Die große Nero-Ausstellung läuft vom 14. Mai bis zum 16. Oktober. Kombitickets kosten 18 Euro. mos Weitere Informationen auf www.nero-ausstellung.de