Neuer Flügel - neue Konzertreihe: Tufa lädt zu "Pianissimo Nö"

Neuer Flügel - neue Konzertreihe: Tufa lädt zu "Pianissimo Nö"

Das Kulturzentrum Tuchfabrik in Trier hat sich von seinem neuen Flügel inspirieren lassen zu einer neuen Veranstaltungsreihe, in der das Instrument auf vielfältige Weise im Mittelpunkt stehen soll. "Pianissimo Nö" heißt sie.

Trier. Wer ab dem 21. September ein Jahr lang einmal im Monat das Konzert der neuen "Pianissimo Nö"-Reihe in der Trierer Tuchfabrik hört, wird erstaunt sein, welch vielfältige Klänge sich mit dem neuen Flügel erzeugen lassen. Mit Piano-Punk macht Pianist Kai Schumacher am 21. September den Anfang zu der Reihe. In einem weiteren Konzert erwartet die Besucher eine Tanzperformance mit zwei Tänzern, die gleichzeitig Pianisten sind. Und dann folgt noch erstklassiges Tastenkabarett mit Axel Pätz. Pianissimo? Nö!
Kai Schumacher spielt am Mittwoch solo unter dem Titel "Mixtape" Songs aus fünf Jahrhunderten von Klassik bis Rock und schlägt dabei einen Bogen von den barocken Höfen über die romantischen Salons bis in die Clubs des 21. Jahrhunderts. In seinen eigenen pianistischen Remixen von Bands wie "Nine Inch Nails" oder "Moderat" wird der Konzertflügel dabei zum vier Quadratmeter großen Klangungeheuer, zum mechanischen Effektgerät oder präparierten Schlagzeug.
Am Mittwoch, 19. Oktober, geht es in der Pianissimo Nö"-Reihe weiter mit Chris Jarrett und seinen Klavier-Solos aus dem Bereich Jazz crossover. Der in Deutschland lebende Komponist lässt in seinen Stücken Jazz, Klassik, Avantgarde und Weltmusik auf besondere Art verschmelzen. Am Mittwoch, 7. Dezember, gibt dann Klaus Peter Bungert einen Klavierabend für Ausgeschlafene - ganz klassisch. red
Karten: TV-Service-Center Trier, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 sowie unter www.volksfreund.de/tickets Das komplette Programm auf tufa.de

Mehr von Volksfreund