Nico,

da hat die Trierer Fleischerei Martin das große Los gezogen. Nur mit einem String-Tanga bekleidet wird der Stürmer und Paradiesvogel von Eintracht Trier, Nico Patschinski, die Fahrzeuge von Hackfleisch- und Blutwurst-Resten befreien.

Respekt! Und das für einen guten Zweck: Während die anderen Kicker aus der Linz-Truppe ihren Körper, der bekanntlich ihr einziges Kapital darstellt, vor allen Widrigkeiten schützen, strippt "Patsche" nun zugunsten der Flutopfer. "Da muss mehr Pep rein" dachte sich der Ost-Berliner und bot seinen Körper bei einer Versteigerung, die eigentlich für die Trierer "Miezen" reserviert war, meist bietend an. Fast nackt, wie er es bei seinem ehemaligen Arbeitgeber in St. Pauli sicher schon einmal in irgendeiner Waschstraße gesehen hat, wird er aufs Ganze gehen, gemeinsam mit Handballerin Anja Althaus. Endlich mal ein bisschen "Kiez-Flair" im verschlafenen Trier. Mehr Mut! Wenn er mit seinem schweren amerikanischen Straßenkreuzer unerlaubt nach links zum Stadion abbiegt, hat das schon etwas von Mafia und "Der Pate". Und früher im Osten war er auch schon einmal - angeblich versehentlich - Stargast in der Frauensauna. Hoffentlich findet das Autowaschen im String Nachahmer in irgendeiner Form. Die Trierer SVE-Chippendale-Kicker wären mit ihren Körpern sicherlich in der Lage, auch die großen Hallen zu füllen - alle Erlöse werden dann natürlich in den Stadionneubau investiert. Gleiches könnte auch das Trierer Theater-Ensemble aufführen, um die städtischen Kassen zu entlasten - da bekäme das "Concerto for Vocals and Strings" eine völlig neue Bedeutung. Basketballer und "Miezen" gemeinsam als Table-Dancer im Sinne des Saisonetats - auch keine schlechte Vorstellung. Und als Fanartikel eignet sich "Patsches" liebstes Kleidungsstück wohl auch noch. "Der Slip, mit dem Patschinski das Auto wusch" (natürlich nicht im Original) als Marketing-Maßnahme - nur nach Benutzung leider nicht mehr (mangels Größe) als Küchenlappen tauglich. Danke, Nico! Da bringt jemand Leben in die Bude. Mal sehen, welches kleine Schwarze Patschinski am 11. März trägt. Dann steigt der Festakt zu "100 Jahre Eintracht Trier". Björn Pazen

Mehr von Volksfreund