1. Region
  2. Kultur

Nostalgie auf der Loreley

Nostalgie auf der Loreley

ST. GOARSHAUSEN. (AF) Exakt 19 Jahre ist es her, dass Marillion - damals eine der angesagtesten Rockbands - mit ihrem Auftritt auf der Loreley Geschichte schrieben. Ein sensationelles Konzert, das man mittlerweile auch auf DVD bekommt.

Kurz danach verließ Sänger und Galionsfigur Fish die Band. Er startete eine Solo-Karriere, ohne damit aber den ganz großen Erfolg zu haben. Marillion machte mit Sänger Steve Hogarth weiter und spart mittlerweile bei Konzerten die Fish-Phase praktisch aus. Wer bei dem Gedanken daran feuchte Augen bekommt, ist am Freitag, 28. Juli, beim Night of the Prog-Open-Air gut aufgehoben: Dann kehrt Fish nach knapp zwei Jahrzehnten auf die Loreley-Bühne zurück. Die alten Marillion-Kollegen sind zwar nicht mehr dabei. Große Erinnerungen dürfte es dennoch geben. Denn der schottische Sänger wird das komplette Marillion-Erfolgsalbum "Misplaced Childhood" mit Kayleigh & Co. auf die Bühne bringen. Zudem dürfte es Klassiker wie "Fugazi" oder "Incommunicado" (damals die brandneue Single) zu hören geben - fast wie früher also. Als Vorgruppen spielen "Seconds Out" (Genesis-Tribute), Sylvan und Mostly Autumn.