Kultursommer in Trier Theater-Open-Air: Shakespeare und Carmen unter Trierer Bäumen

Trier · Längst sind die vier Abende mit „Carmen“ ausverkauft. Warum sich Opern- und Komödienfans dennoch Hoffnung auf einen Theaterabend machen können und welcher Platz dafür erstmals bespielt wird.

 Probenszene aus der Komödie „Shakespeare in love“: das Stück geht augenzwinkernd der Frage nach, wie viel von Shakespeares eigenem Leben in seiner Tragödie „Romeo und Julia“ steckt.

Probenszene aus der Komödie „Shakespeare in love“: das Stück geht augenzwinkernd der Frage nach, wie viel von Shakespeares eigenem Leben in seiner Tragödie „Romeo und Julia“ steckt.

Foto: Theater Trier/Niklas Schmitt, Theater Trier

Schon bei den 2010 beendeten Antikenfestpielen in Trier war es das leidigste Wort im Kultursommer: Regen. Ohne eine Alternative zu schlechtem Wetter können Open-Air-Veranstalter in hiesigen Breiten - anders als in Italien - einfach nicht planen. Das Theater Trier hat nun erstmals eine Veranstaltungsreihe mit perfekter Schlechtwetter-Alternative entwickelt, die so naheliegend ist, dass man sich fragt, warum nicht schon früher jemand darauf gekommen ist. Es bespielt den Platz vor der eigenen Haustür.