1. Region
  2. Kultur

Orgelkonzert mit Leonardy

Orgelkonzert mit Leonardy

TRIER. (red) Kompositionen von Bach stehen im Mittelpunkt eines Orgelkonzertes im Kloster Springiersbach. Am Sonntag, 1. Mai, 16 Uhr, wird der Saarbrücker Organist Bernhard Leonardy auf der neuen Sandtner-Orgel in der barocken Klosterkirche Springiersbach spielen.

Auf dem Programm des Konzertes stehen von Johann Sebastian Bach das bekannte Präludium und Fuge in c-Moll sowie von dem berühmten französischen Komponisten Louis Vierne die virtuosen Stücke "Hochzeitsmarsch", "Intermezzo", "Carillon de Westminster" und "Claire de lune" sowie eine freie Interpretation über ein gegebenes Thema. Bernhard Leonardy war Meisterschüler bei Paul Schneider und bei Daniel Roth. Er studierte an der Musikhochschule des Saarlands. Ein fünfjähriges Aufbaustudium für Konzertorganisten absolvierte er an der Musikakademie Basel in der Solistenklasse bei Dr. Daniel Chorzempa. 1993 war er Gewinner des "Walter-Gieseking-Wettbewerbs" in Saarbrücken, 1997 erhielt er den 1. Preis beim 3. Orgelwettbewerb Lorraine, im selben Jahr den Grand Prix Jean Langlais de la ville de Paris und den 2. Preis für Orgelimprovisation in Paris. Inzwischen ist er Kantor an der Basilika St. Johann in Saarbrücken mit internationaler Konzerttätigkeit und Orgelsachverständiger. Er ist zudem künstlerischer Leiter der Internationalen Orgelfestspiele "Orgues sans frontiéres" sowie der Saarländischen Musikfestspiele.