1. Region
  2. Kultur

Phantom-Projektion am Moselufer doch länger zu sehen

Phantom-Projektion am Moselufer doch länger zu sehen

Die Projektion des Phantoms im Wald unterhalb der Mariensäule ist noch bis Sonntag, 8. März, zu sehen. Grund dafür ist das kalte, trockene Wetter, das gute Bedingungen für die Projektion bietet.

Die Installation der Künstler Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher zur Ausstellung "2000 Jahre Moselschifffahrt" im Stadtmuseum Simeonstift soll an die Reisenden auf und entlang des Flusses erinnern. Das Gesicht ist von 19 bis 23 Uhr sehen. red