Pharaonen treffen auf die Musik Mozarts

Pharaonen treffen auf die Musik Mozarts

An der Weltkulturerbestätte Völklinger Hütte erklingen am Dienstag, 21. Oktober, Werke europäischer Meister, die sich mit dem Land der Pharaonen befassen. Das Ägypten-Konzert begleitet die aktuelle Schau in der Gebläsehalle. Sie zeigt Exponate der 4000 Jahre alten ägyptischen Hochkultur.

Völklingen. Prachtvoll, dramatisch und von Geheimnissen umwoben: Das ist die Welt der Pharaonen. Im Ägypten-Konzert "Glanz der Pharaonen" am Dienstag, 21. Oktober, 19.30 Uhr, im Weltkulturerbe Völklinger Hütte treffen Meisterwerke der klassischen europäischen Musik auf den Traum vom Alten Ägypten. Unter der Leitung von Leo Kraemer spielt das Orchester des Staatlichen Konservatoriums Kazan. Es singen das Palatina Klassik-Vokalensemble, der Chor des Staatlichen Konservatoriums Kazan und der Philharmonische Chor an der Saar. Solist ist der Violinist Nikita Borisoglebsky.
Auf dem Programm steht unter anderem der Triumphmarsch aus Giuseppe Verdis Oper "Aida", die im Ägypten zur Zeit der Pharaonen spielt und in Kairo uraufgeführt wurde. Klassiker der europäischen Musik von Carl Maria von Weber, Peter I. Tschaikowski, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauß und Giuseppe Verdis Gefangenenchor aus "Nabucco" wecken Assoziationen an die Welt der Pharaonen.
Das Konzert begleitet die Ausstellung "Ägypten - Götter. Menschen. Pharaonen.", die zurzeit in der Gebläsehalle der Völklinger Hütte zu sehen ist. red
Karten gibt es über den Online-Shop des Weltkulturerbes Völklinger Hütte ( <%LINK auto="true" href="http://www.voelklinger-huette.org" class="more" text="www.voelklinger-huette.org"%> ), an der Kasse und per Telefon unter 06898/9100-100.