Philharmonie lockt mit großen Namen und vielen Facetten

Philharmonie lockt mit großen Namen und vielen Facetten

270 Konzerte bietet die Philharmonie in der Saison 2013/14 - und da sind die zahlreichen Angebote für Kinder und Jugendliche noch nicht eingerechnet. Der scheidende Intendant Matthias Naske konnte - neben den kontinuierlichen Linien seines Programms - bei der gestrigen Pressekonferenz einmal mehr ein riesiges Staraufgebot präsentieren.


So werden auf dem Kirchberg die Großdirigenten Simon Rattle, Riccardo Muti, Christian Thielemann und Lorin Maazel erwartet. Unter den Instrumentalsolisten sind Namen wie Anne-Sophie Mutter und Andras Schiff vertreten, und zum ersten Mal gastieren mit Tenor Jonas Kaufmann und Counter Philippe Jarrousky zwei der gefragtesten Stimmen der Gegenwart.
Unter den Orchestern finden sich alte Bekannte wie die Philharmoniker aus Berlin, London und München, aber auch erstmals das grandiose französische Barockensemble Le concert d\'Astrée. Jazz-Freunde dürfen sich auf Giganten wie Pat Metheny, John McLaughlin und Bobby McFerrin freuen.
Laut Jahresbilanz 2012 kam fast jeder fünfte der knapp 155 000 Besucher aus dem deutschen Grenzraum - das Gros von ihnen aus der Region Trier. Pünktlich zur neuen Saison tritt Anfang September der neue Intendant Stephan Gehmacher die Naske-Nachfolge an. DiL
(Ausführlicher Bericht folgt.)