| 21:35 Uhr

Picasso, Chagall, Nolde, Dix - alle in Bitburg!

Gipfeltreffen in der Eifel: Einen seltenen Querschnitt durch die Kunst der Klassischen Moderne bietet die Dr.-Hanns-Simon-Stiftung im Haus Beda in Bitburg. In Zusammenarbeit mit der Galerie Schwarzer aus Düsseldorf werden unter anderem Werke von Nolde, Chagall, Dix und Picasso gezeigt. Von unserer Redakteurin Dagmar Schommer

Bitburg. Sie wollten aufrütteln, gewohnte Sichtweisen sprengen und den Blick für Neues öffnen: Künstler, die heute zur "Klassischen Moderne" zählen, waren bahnbrechend und haben mit ihrer unbändigen Kreativität schließlich Kunstgeschichte geschrieben. Auf den großen Ruhm mussten sie zu Lebzeiten meist verzichten. Zu weit waren sie ihrer Zeit voraus.

Gemälde von Willi Baumeister, Max Beckmann, Otto Dix, Ernst Ludwig Kirchner, Oskar Kokoschka und Karl Schmidt-Rottluff galten während des Naziregimes als "entartete Kunst". Nun sind sie erstmals im Haus Beda zu sehen - und viele ihrer Lehrer, Schüler und Freunde noch dazu. Grafiken von Hermann Hesse, Max Liebermann und Heinrich Zille etwa oder die Weggefährten Ernst Mollenhauer und Max Pechstein, deren Werke in Bitburg Seite an Seite hängen. Wie Nolde mit Farben musiziert ist ebenso zu bestaunen, wie die bestechend klar strukturierten Flächen-Kompositionen eines Braque. Während Hans Purrmanns spät-impressionistische Landschaftsmalerei noch den Lavendel-Duft erahnen lässt, fesselt wenige Meter weiter eine Bleistift-Zeichnung seines Lehrers Henri Matisse, die ganz ohne Farbe, aber mit viel Schwung die Bewegung des Tüllrocks einer Ballett-Tänzerin einfängt.

"Wir wollten unser Haus über den Eifelmaler Fritz von Wille hinaus öffnen", sagt Michael Dietzsch, Vorsitzender der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung, die die Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Galerie Schwarzer aus Düsseldorf organisiert. Den Besucher erwarten spannende Perspektiven und anregende Gedankenspaziergänge durch die Berliner Abenddämmerung, das Zigeunerleben und vieles mehr. Zu entdecken gibt es auch eine der vielen Geliebten von Pablo Picasso - "Jaqueline".

Die Ausstellung "Klassische Moderne" wird am Sonntag, 26. Oktober, 11 Uhr, im Haus Beda in Bitburg (Bedaplatz 1) von Kunsthistorikerin Margot Klütsch eröffnet. Öffnungszeiten: Di - Fr 15 bis 18 Uhr, Sa, So 14-18 Uhr, bis 23. November.