1. Region
  2. Kultur

"Porgy and Bess" im Grand Théâtre

"Porgy and Bess" im Grand Théâtre

Luxemburg. (DiL) George Gershwins "Porgy and Bess" gilt als beliebteste Oper der musikalischen Moderne. Das 1935 entstandene Meisterwerk, das klassische Musik mit Blues- und Swing-Elementen kombiniert, ist nicht nur wegen seiner Hits wie "Summertime" oder "I got plenty o' nothin" ein weltweiter Kassenschlager.

Das Grand Théâtre in Luxemburg eröffnet seine Opernsaison mit einer aufwendigen Produktion unter Leitung der renommierten südafrikanischen Regisseurin und Choreographin Robyn Orlin. Der englische Dirigent Wayne Marshall, der diesmal die Luxemburger Philharmoniker leitet, gilt als Gershwin-Spezialist, der Chor kommt aus Atlanta, die illustre Sängerriege wird angeführt vom Amerikaner Kevin Short, dessen Porgy im Baden-Badener Festspielhaus kürzlich von Presse und Publikum enthusiastisch gefeiert wurde.

Vorstellungen 7., 9. und 11. Oktober. Infos: www.theatres.lu. Tickets: 00352/4708951.