1. Region
  2. Kultur

Prall gefüllter Gemischtwarenladen

Prall gefüllter Gemischtwarenladen

450 Zuschauer haben im Forum Daun die Zwölf Tenöre gefeiert. Ihre aktuelle Tournee führt sie in den kommenden Monaten gleich mehrmals in die Region.

Daun. Tenöre im Dutzend - mit solch einer Stimmgewalt lässt sich viel anstellen. "The Twelve Tenors" konzentrieren sich auf Hausmannskost, die aber den Geschmack ihres Publikums trifft.
Nach einem dramatischen Beginn mit "O Fortuna" aus der Carmina Burana von Carl Orff geht es fröhlich und volksnah zu. Bereits beim dritten Stück, "Veronika, der Lenz ist da" von der (Zitat) "ersten Boygroup der Welt", den Comedian Harmonists, bricht das Publikum ansatzlos in rhythmisches Geklatsche aus, und bis auf wenige Ausnahmen wird es an diesem Abend auch dabei bleiben.
In wechselnden Besetzungen hat die Marke "The Twelve Tenors" bis heute mehrere Europa-, China- und Deutschlandtourneen absolviert. Die Mischung aus Pop-Songs, Schnulzen, Ausflügen in die seichteren Gefilde der Rockmusik und Operettenhappen ist wohldosiert, gut gesungen, perfekt choreografiert und sorgt für volle Säle. Und so geht es über Gassenhauer wie "Volare" und "Delilah", über Michael Jacksons "Thriller" bis zu einem Song-Medley der britischen Rockgruppe Queen und Kompositionen aus James-Bond-Filmen. "Dein ist mein ganzes Herz" und "O sole mio" finden ebenso einen Platz im Programm.
Es ist ein musikalischer Gemischtwarenladen, prall gefüllt mit bunter Zuckerwatte, einigen Knallbonbons und tragisch-süßem Einerlei, das immer mit großer Pose dargeboten wird - und es ist unterhaltsam. Nur wenige der Tenöre haben tatsächlich eine klassische Ausbildung; die Mehrzahl kommt vom Musical - und dort ist Tanz ein Pflichtfach. Die bereits erwähnte ausgezeichnete Choreografie der zwölf dunkel gekleideten Herren zehrt davon und bereichert die Show.
Das Publikum jedenfalls, dankt es mit frenetischem Jubel, auch wenn nur scherzhaft ein Sakko gelüftet wird. Die international besetzte Sangesgruppe und die drei Musiker an Keyboard, Klavier und Schlagzeug haben keine Mühe, das Dauner Publikum zu begeistern.
Extra

Im Rahmen der aktuellen Deutschlandtournee folgen noch weitere Konzerte der Zwölf Tenöre in der Region: Sonntag, 19. Januar, 19 Uhr, Losheim, Eisenbahnhalle; Freitag, 7. Februar, 20 Uhr, Bitburg, Stadthalle; Samstag, 8. Februar, 20 Uhr, Trier, Europahalle; Dienstag, 18. März, 20 Uhr, St. Vith (Belgien), Triangel. Karten gibt es im TV-Service-Center Trier, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 sowie auf www.volksfreund.de/tickets