Preisgekrönte Pianistin spielt seltene Werke

Trier · Die ukrainische Pianistin Mariya Kim gibt am Freitag, 20. Februar, 20 Uhr, ein Konzert im Museum am Dom. Sie spielt eher selten zu hörende Werke: eine Sonate von Muzio Clementi, die Humoreske von Robert Schumann und den Zyklus "Moments musicaux" des Klaviervirtuosen Sergej Rachmaninow.

Kim studierte von 1998 bis 2011 an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und gewann einige internationale Wettbewerbe. red
Karten: Museumskasse und Abendkasse.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Mamakind
Mamakind
Vinyl der Woche: Mama Said – Lenny KravitzMamakind
Zum Thema
Aus dem Ressort