PUBLIKUMSSTIMMEN

Jana Meyer (11, Saarburg, links), Nadine Sutschet (9, Eltville): Als der Vorhang runterging, haben wir gedacht, es wäre Pause. Aber es war schon zu Ende. Schade. Die Zeit ist irgendwie ganz schnell vorbei- gegangen.

Wir wären noch länger geblieben, weil die so schön getanzt haben. Julia Weisberg , (Gusterath): Das war ein sehr außergewöhnliches Ballett in Dramaturgie und Choreografie, was Neues und Frisches. Es kam auch Witz vor, man durfte mal lachen. Hat mir sehr gut gefallen. Ich bin gespannt, was als Nächstes kommt. Sarah Brink , (Wittlich): Ich fand's wunderschön, faszinierend und irrsinnig komisch. Insgesamt toll dargestellt selbst bis zu den Gesichtsausdrücken der Tänzerinnen und Tänzer. Man konnte die Geschichte so richtig miterleben. Kann man nur weiterempfehlen. Olga Kurchyna , (Trier): Nussknacker, Schwanensee und Giselle sind klassisches Ballett, das man nicht anfassen darf. Dieser Stoff muss klassisch bleiben. Die tänzerischen Leistungen möchte ich nicht schmälern, aber: Musik der Früh-Romantik passt einfach nicht zu zeitgenössischen Bewegungen. Umfrage und TV-Fotos (4): Ludwig Hoff

Mehr von Volksfreund