| 21:54 Uhr

Raus in die Stadt, rein auf die Bühne

Kabarettist Fritz Eckenga spielt sein neues Programm „Fremdenverkehr mit Einheimischen". Foto: Veranstalter
Kabarettist Fritz Eckenga spielt sein neues Programm „Fremdenverkehr mit Einheimischen". Foto: Veranstalter
Nachdem die Tufa enthüllt ist, geht sie zum Auftakt der Jubiläumsspielzeit mit "Tufa Unlimited" hinaus in die Stadt (der TV berichtete) und wird auch innen wieder lebendig.

Trier. (ae) Das Tufa-Veranstaltungsprogramm im September bietet unter anderem hochkarätiges Kabarett, viel Theater und spannende Konzerte, darunter eines des Mosel Musikfestivals.

Kabarett



Freunde des Kabaretts können im September vier namhafte Vertreter dieser Kunst in der Trierer Tuchfabrik erleben:

Donnerstag, 2. September, Lars Reichow. Der als "Klaviator" bekannte, unter anderem mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnete Pianist, Sänger und Sprachvirtuose gastiert mit seinem neuen Liederprogramm "Wie schön du bist".

Samstag, 4. September, Rainald Grebe. Den preisgekrönten Kabarettisten, Liedermacher, Schauspieler und Autor kennt das Fernsehpublikum aus Sendungen wie "Quatsch Comedy Club" oder "Nightwash". In "Hongkongkonzert" betrachtet er als Barpianist in Hongkong globale Entwicklungen.

Freitag, 24. September, Robert Griess. Seine Texte werden auch von Kollegen wie Thomas Freitag gespielt, er schrieb Drehbücher für Scheibenwischer, kurz: Sein Name steht für politisches Kabarett. Er liefert mit "Geht's noch?" einen gesellschaftsanalytischen Satirediskurs.

Mittwoch, 29. September, Fritz Eckenga. Der Humorist aus dem Ruhrgebiet hat sich vor allem durch Kolumnen in Radio und überregionaler Presse einen Namen gemacht. In "Fremdenverkehr mit Einheimischen" nimmt er erneut den Wahnsinn des Alltäglichen aufs Korn.

Theater



Auch in der Sparte Theater gibt es "Kabarett". Unter diesem Titel zeigt das Max-Tuch-Theater am Donnerstag, 16. September, eine Zusammenstellung von Glanzlichtern seiner erfolgreichen Revuen. Ab Donnerstag, 9. September, wird die tufaeigene Musical-Produktion "Villa-Sonnenschein" wieder aufgenommen, ebenso "Othello Therapie" der Neuen Theaterwerkstatt ab Freitag, 3. September. Das Satiricon-Theater zeigt ab Freitag, 17. September, die Komödie "Ein Geist kommt selten allein".

Musik



Das Mosel Musikfestival ist am Samstag, 25. September, mit einem ungewöhnlichen Konzert zu Gast in der Tufa. Der erst 20-jährige Pianist Benyamin Nussbaum interpretiert Soundtracks bekannter Videospiele wie "Final Fantasie" oder "Blue Dragon".

Den ironisch-satirischen Liedermacher Funny van Dannen präsentieren Tufa und Popp-Concerts am Sonntag, 26. September. Er schrieb für die Toten Hosen, wurde unter anderem von Udo Lindenberg gecovert und stellt nun sein elftes Album "Saharasand" vor.

Der Musikmonat schließt mit der Eröffnungssession zum 22. Jazz Workshop International des Jazzclubs EuroCore am Donnerstag, 30. September, um 20.30 Uhr.

Beginn aller Veranstaltungen, sofern nicht anders vermerkt um 20 Uhr, weitere Infos und vollständiges Programm unter www.tufa-trier.de

Karten gibt es in den TV-Service-Centern Trier, Bitburg und Wittlich, unter der Tickethotline 0651/7199-996 und unter www.volksfreund.de/tickets