| 16:52 Uhr

Kultur
Rausgeschmissenes Geld

FOTO: TV / Schramm, Johannes
Die Idee ist großartig: Über politische und sprachliche Grenzen hinweg will man in der Großregion auch kulturell zusammenarbeiten. Der politische Wille dazu ist da und das Geld offenbar auch. Mehr als 80 000 Euro stellen Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Belgien dem Verein Kulturraum Großregion jährlich zur Verfügung. Von Katharina De Mos

Was dabei herauskommt, ist leider alles andere als großartig. Der Verein hat offenbar keine Ideen mehr, was er noch Sinnvolles machen könnte.

„Wenn Du nicht mehr weiter weißt, bilde einen Arbeitskreis“, heißt es. Schön wär’s! Selbst dafür fehlt offenbar das Herzblut. Statt sich zusammenzusetzen und über die Zukunft zu reden, geben die Verantwortlichen 35 000 Euro für eine externe Studie aus, die „Basis für die Neu-Ausrichtung“ werden soll.

Geld, mit dem man viele schöne, internationale Projekte hätte unterstützen können.

Wenn es den internationalen Partnern ernst ist mit ihrer Kooperation, dann sollten sie sich mehr anstrengen. Wenn nicht, dann sollten sie aufhören, Steuergeld aus dem Fenster zu werfen.


k.demos@volksfreund.de