1. Region
  2. Kultur

Regionale Rockgrößen – Alte Konzerte täglich neu im Netz

Corona-Krise : Regionale Rockgrößen – Alte Konzerte täglich neu im Netz

Facebook-Gruppe befeuert Erinnerungen.

Ach, was waren wir jung! Etwas Nostalgie darf in Corona-Zeiten schon mal sein: Das dürften gerade viele Musiker und Musikfans aus Trier und Umgebung ähnlich sehen – und sich über noch nie oder zumindest lange nicht gesehene Videos freuen.

In der neuen Facebook-Gruppe „Hast de Töne – Es war einmal in Trier“ hat Udo Hermesdorf eine Auswahl an digitalisierten Bild- und Ton-Aufnahmen hochgeladen, die vor über einem Vierteljahrhundert mit Dietmar Beck, Ali Kramp, Frank Weiersbach und auch mal mit dem damals noch ganz jungen Andreas Wunn (heute Leiter der ZDF-Tagesmagazine) unter anderem für den Offenen Kanal produziert hatte.

Das ist für den inzwischen in Bergisch-Gladbach lebenden Hermesdorf, Jahrgang 1956, zwar mit viel Arbeit verbunden. Die vielen positiven Rückmeldungen schon nach ein paar Stunden zeigten ihm aber, dass sich der Aufwand lohnt – egal, ob man sich nun Ausschnitte vom Trierer Open Air 1988 im Waldstadion mit dem 2019 verstorbenen Michael Kiessling anschaut (mit dem Hermesdorf in Jugendzeiten zusammenspielte) oder 1990 von einen Altstadtfest-Auftritt auf dem Hauptmarkt.

„Wir haben zwischen 1986 und 1994 verschiedene Open Airs, Gipfeltreffen in der Tufa und andere Highlights gefilmt. Das Equipment hatten wir vom Offenen Kanal Trier, wo wir auch über vier Jahre lang die Sendung ‚Hast de Töne‘ ausgestrahlt haben“, erinnert sich Udo Hermesdorf, der gemeinsam mit Kramp gemeinsam die Sendung „ExtraTöne“ moderierte.

„Ich bin seit dem Wochenende dabei, alle wichtigen und sehenswerten Bänder zu digitalisieren“, sagt Udo Hermesdorf auf Volksfreund-Anfrage. Zu finden ist die Gruppe im Facebook unter dem Titel „Hast de Töne – Es war einmal in Trier“. Täglich soll ein Video hinzukommen.