REINGEHÖRT dorle & band: Oktoberlicht

REINGEHÖRT dorle & band: Oktoberlicht

Die Liedermacherin Dorle Schausbreitner aus Igel (Kreis Trier-Saarburg, Foto: privat) hat - gemeinsam mit ihrer Band - ihr bereits drittes Album (Laufzeit: 63.33 Minuten) veröffentlicht. Es heißt "Oktoberlicht" und bietet insgesamt 13 Lieder, darunter neun eigene.

Der Titelsong ist dem 2013 verstorbenen Kollegen Walter Liederschmitt gewidmet. Schausbreitner singt mit heller, klarer Stimme, spielt zudem die Konzertgitarre und den Bass. Gemeinsam mit ihrem Mann Florian hat sie auch die Arrangements besorgt. Die Musikern Dorle präsentiert melancholische Balladen wie etwa "Nachtschwärmer" (2) und "Die kleine Frau" (12). Daneben stehen Coverversionen französischer Chansons wie "Mes deux amants" (8) oder "J'ai fait un rêve" (10; Musik: Johannes Brahms; der Text stammt von der Schweizer Band "Patent Ochsner"). Vor allem aber liefert sie wirklich gute Protestsongs im Stil der früheren Liedermacher der 70er Jahre, die die Auswüchse der Gesellschaft nicht nur hinterfragten, sondern mit hintergründigem, oft äußerst bissigem Humor den Finger in die Wunde legten. Zu nennen sind hier hauptsächlich der Einsteiger "Auslaufmodell" über eine Frau, die nicht den Regeln moderner Modetrends entspricht, sowie "Hinter den Kulissen" (6) und "Mitternachtsblues" (7), die die moralischen Abgründe von Mitmenschen aufs Korn nehmen. Einen gewichtigen Teil des Albums nehmen Songs und Texte von und über Walter Liederschmitt ein, den Barden aus der Region Trier, der ganz plötzlich im Herbst 2013 gestorben ist. Von Liederschmitt, der auch als "Woltähr" auftrat, ist auf Dorles CD der Titel "Rendezvous der Rosen" (9) vertreten sowie seine Übersetzung "Mensch und Tier" von Bob Dylans Song "Man Gave Names To All The Animals" (1979). dorle & band widmen ihrem verstorbenen Musikerkollegen das Lied "Oktoberlicht" mit berührenden Textzeilen. Zur Band muss abschließend noch angemerkt werden, dass ihr Stil weit über eine reine Folkband hinausgeht. Das Bewirken vor allem die tollen Saxofonpassagen von Nils Thoma. Außerdem tragen Florian Schausbreitner (Gesang, , Bass, Gitarren, Akkordeon) sowie Schlagzeuger Christian Meissner zum gefälligen, eingängigen Sound der Formation bei. Dieses Überschreiten der der normalen Folkmusik-Grenzen erweitert selbstverständlich den Hörerkreis von dorle & band enorm. Abgerundet wird das gelungene Album durch viele Arbeiten der Designerin Dorle Schausbreitner für Cover und Booklet. Erschienen ist die CD beim Label Portabile Music Trier. Jörg Lehn dorle & band: Oktoberlicht, pmt-14-01, Portabile Music Trier 2015.

Mehr von Volksfreund