reingehört

Lenka - Two (Sony Music): Intelligent gemachte Popmusik bietet die australische Sängerin Lenka auf ihrem zweiten Album, das kurz und knapp "Two" heißt. In Deutschland wurde Lenka durch das SWR New Pop Festival in Baden-Baden im Jahr 2009 bekannt.

Einfühlsame Songs wie "Blinded by love" wechseln sich ab mit temporeichen Nummern wie "Roll with the punches". Die Band lässt Lenkas leiser, aber eindringlicher Stimme ausreichend Raum. Anspieltipp: "Everything at once" hpl Disney Jazz Volume I - Everybody wants to be a cat (Disney Music): Songs aus Disney-Filmen werden verjazzt und neu präsentiert. Mit an Bord sind Jazz-Größen wie Roy Hargrove, Esperanza Spalding oder Dave Brubeck. Es finden sich Titel wie "Chim Chim Cher Ee" aus dem Film "Mary Poppin" oder "The bare necessities" aus dem "Dschungelbuch". Ein Album, das Laune macht. hpl Samavayo - Cosmic Knockout (Setalight/Roughtrade) Samavayo ist altindisch und bedeutet Einheit. Auf dem neuen Album der Berliner Band bilden harte Riffs, tief gestimmte Gitarren und sphärisch klingende Sequenzen ein Ganzes. Und es funktioniert. Auf Samavayos dritten Album gibt es Rock ohne viel Drumherum mit psychedelischen Elementen auf die Ohren. Der Name des Albums, Cosmic Knockout, ist daher passend. Die Musik von Samavayo hat Ähnlichkeiten mit den Foo Fighters, Queens of the Stone Age und vielleicht auch mit Wolfmother. Allerdings haben die vier Berliner dennoch ihren eigenen Stil. Besonders zu empfehlen sind die Lieder Payback und Pillow on my Face. ral